Zeugen gesucht Unfall zu Silvester in Halle: Polizei kennt Typ des Todesfahrzeugs

Zu Silvester wurde in Halle ein 14-Jähriger von einem weißen Auto erfasst und schwer verletzt. Er starb kurze Zeit später. Anhand von gefunden Autoteilen konnten die Ermittler nun den Typ des Fahrzeugs ausfindig machen.

Plattenbausiedlung im Stadtteil Halle-Silberhöhe (Sachsen-Anhalt)
Der tödliche Unfall ereignete sich im Stadtteil Silberhöhe. Bildrechte: IMAGO / Steffen Schellhorn

Nach dem tödlichen Unfall mit Fahrerflucht am Silvestertag in Halle hat die Polizei das mögliche Unfallauto eingegrenzt. Ein weißer Kleinwagen hatte einen 14-Jährigen auf der Silberhöhe überrollt und war weitergefahren. Der Junge starb im Krankenhaus.

Kreis der möglichen Autos eingegrenzt

Ein Polizist schaut sich Aufnahmen eines Fahrzeugs an.
Ein Auto der Marke VW e-Up wird nun gesucht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie ein Polizeisprecher dem MDR sagte, wurden am Unfallort in Halle-Silberhöhe Auto-Teile gefunden, die nach Auswertung durch das Landeskriminalamt zu einem "VW e-Up" gehören – einem Elektroauto mit Baujahr 2021. Der Kreis der möglichen Autos sei auf 45 eingegrenzt worden. Die Halter der Wagen würden nun abgefragt.

Polizei in Halle hofft weiter auf Zeugen

Die Ermittler suchen außerdem weiterhin nach Zeugen. Wer Hinweise geben könne, solle sich an die Polizei in Halle unter der Rufnummer 0345/2241291 wenden. Die Polizei fragt auch: "Gibt es eine Werkstatt, die mit der Behebung eines derartigen Schadens beauftragt wurde?" Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung, unterlassener Hilfeleistung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Über den Fall des tödlichen Unfalls berichtet am Sonntag auch die MDR-Fernsehsendung "Kripo Live".

MDR (Gero Hirschelmann)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt