#MDRklärt So werden Bürgermeister abgewählt

In Halle fordern einige Politiker den Rücktritt von Oberbürgermeister Bernd Wiegand. Geht er nicht freiwillig, könnte er auch vorzeitig abgewählt werden. Doch einen Bürgermeister abzuwählen, ist nicht einfach. Es gibt einige Hürden.

Diesem Antrag müssen dann 3/4 der Stadträte zustimmen.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos)
Bildrechte: dpa
Um einen Antrag auf Abwahl zu stellen, braucht der Stadtrat eine 2/3-Mehrheit.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Diesem Antrag müssen dann 3/4 der Stadträte zustimmen.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Jetzt erst dürfen die Bürger abstimmen, ob der Bürgermeister im Amt bleiben soll, oder nicht.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Um ihn Abzuwählen, barf es einer einfachen Mehrheit.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Allerdings müssen mindestens 30 Prozent der Wahlberechtigten an der Wahl teilgenommen haben.
Bildrechte: MDRklärt, pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. Februar 2021 | 05:00 Uhr

Quelle: MDR, Max Schörm
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt