An den Wochenenden Peißnitz-Fähre in Halle stark frequentiert

Die Fähre zur Peißnitz-Insel in Halle wird rege genutzt. Wegen einer Vollsperrung der Peißnitzbrücke wird sie ersatzweise bis Mitte Juni verkehren, allerdings nur Freitags und an den Wochenenden. Ab Mitte Juni soll die Peißnitzbrücke wieder benutzbar sein.

Ausflugsboot beim Fährbetrieb an der Peißnitzbrücke
Wegen einer Brückensperrung fährt derzeit eine Fähre zur Peißnitzinsel in Halle. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Ersatzfähre auf die Peißnitzinsel in Halle wird offenbar gut von der Bevölkerung angenommen. An Freitagen und am Wochenende herrsche dort geschäftiges Treiben, sagte Drago Bock, Stadtsprecher der Stadt Halle dem MDR SACHSEN-ANHALT. Radfahrer und Fußgänger nutzten die Gratisüberfahrten der Fähre. Man führe zwar keine Statistik, aber es sei ein geschäftiges Hin- und Her zu beobachten.

Der Fährverkehr mit dem Saale-Floß war am 13. Mai eingerichtet worden, da die Peißnitzbrücke wegen Bauarbeiten gesperrt werden musste. Die Möglichkeit der Fahrüberfahrt soll auch die wirtschaftlichen Einbußen der Freizeiteinrichtungen auf der Peißnitz mildern. Die Fähre quert die Saale freitags, samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 12 bis 20 Uhr. Läuft alles planmäßig, sollen die Bauarbeiten Mitte Juni so weit abgeschlossen sein, dass Konzerte und die Kinderstadt wieder über die Brücke erreichbar sind.

Zum Nachschauen: DIe Peißnitzfähre als Video

Die Peißnitzbrücke erfüllt wichtige Funktionen in Halle

Die mehr als 120 Jahre alte Brücke war bis zu den Bauarbeiten die einzige Verbindung zwischen Ziegelwiese und Peißnitzinsel. Viele Radler nutzten sie auf dem Weg zur Arbeit, denn sie ist der schnellste und dazu autofreie Weg zwischen Innenstadt auf der einen sowie Neustadt, Heide-Süd und Universitätsklinikum Kröllwitz auf der anderen Saale-Seite.

Auch um Freizeit auf der Peißnitzinsel zu verbringen, war die Peißnitzbrücke beliebt. Auf der Insel fährt die Parkeisenbahn, es gibt Gastronomie, Tennisplätze, Spielplätze und die Freilichtbühne. Die Insel ist auch über andere Brücken zu erreichen, doch für viele Hallenser ist das ein großer Umweg. Daher soll die Fähre zumindest die Schäden des Freizeitbetriebes durch die Brückensperrung ein bisschen auffangen.

Menschen bei Konzert vor der Freilichtbühne Halle Peißnitz.
Eine Open-Air Veranstaltung auf der Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel. Bildrechte: imago images / VIADATA

Die Kosten für die Ersatzfähre belaufen sich laut Stadt auf rund 20.000 Euro. Zunächst war über eine Pontonbrücke als Alternative nachgedacht worden. Hierfür wäre jedoch eine Genehmigung durch das Wasser- und Schifffahrtsamt nötig gewesen.

MDR (Leonard Schubert, Cornelia Müller, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. Mai 2022 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt