Fünfstellige Summe gestohlen Seniorin aus Halle fällt auf Betrüger rein

Eine Rentnerin aus Halle ist Opfer von Betrügern geworden. Diebe hatte sich als Polizisten ausgegeben und sie vor einem Einbruch gewarnt. Sie versteckte ihr Bargeld. Sowohl Geld als auch die angeblichen Polizisten verschwanden.

Logo der Polizei Sachsen Anhalt an einer Uniform
Immer wieder fallen Menschen auf vermeintliche Polizeibeamte herein. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Christian Schroed

In Halle ist erneut eine Seniorin auf eine Betrugsmasche hereingefallen. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT sagte, ist die Frau über mehrere Tage hinweg von angeblichen Polizisten informiert worden, dass ihre Wohnung mögliches Einbruchsziel einer Diebesbande sei. Die Betrüger rieten ihr, Bargeld oder Wertgegenstände in Sicherheit zu bringen. Deshalb deponierte sie eine fünfstellige Bargeldsumme in einem Briefumschlag – an einem angeblich sicheren Ort. Das Geld verschwand – ebenso wie die angeblichen Beamten. Die Frau erstattete Anzeige.

Polizei warnt eindringlich

Die Polizei rät nochmals dringend, bei derartigen Vorfällen die eigene Familie oder Bekannte zu informieren und keinesfalls Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte zu übergeben.

In den vergangenen Monaten waren Menschen in Halle und Umgebung immer wieder Opfer von Betrügern geworden, ob nun beim Online-Banking, per WhatsApp oder in ihrer eigenen Wohnung.

Mehr zum Thema Betrug

MDR (Paul Bartsch, Luise Kotulla)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. August 2022 | 08:30 Uhr

2 Kommentare

hilflos vor 5 Wochen

Andererseits sieht man, dass viel Geld unter den Leuten ist.
Aber letztlich ist auch der Staat gefordert Vorkehrungen zu treffen, um die Leute zu sensibilisieren und das Geld sicher aufzubewahren

Jedimeister Joda vor 5 Wochen

Verdammte Axt wo Polizei draufsteht ist womöglich gar keine drin.Auf was kann man sich hier überhaupt noch verlassen? Wir müssen was ändern! Überall.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt