Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
In Halle ist in mehreren Stadtteilen in der Nacht zum Sonntag der Strom ausgefallen. Bildrechte: Colourbox.de

Sechs Stunden ohne StromHalle: Kurzschluss legt Notruf lahm

23. Juni 2024, 15:33 Uhr

Ein Kurzschluss im Umspannwerk Halle-Nord verursachte in der Nacht zum Sonntag einen Stromausfall, der bis zu 24.000 Haushalte in Halle betraf. Der Strom fiel gegen 3 Uhr aus und wurde sechs Stunden später wiederhergestellt. Der Notruf 112 war kurzzeitig nicht erreichbar, bevor er mit Notstrom versorgt wurde. Der Polizeinotruf war nicht betroffen.

Ein Kurzschluss im Umspannwerk Halle-Nord hat den Stromausfall in Teilen von Halle in der Nacht zum Sonntag (23.06.) ausgelöst. Das bestätigte eine Sprecherin der Stadtwerke MDR SACHSEN-ANHALT am Sonntag. Demnach waren zeitweise bis zu 24.000 Haushalte in den Stadtteilen Dölau, Nietleben, Heide Nord, Heide Süd, westliches Halle-Neustadt betroffen. Gegen 3 Uhr in der Nacht sei der Strom ausgefallen. Rund sechs Stunden später sei die Störung behoben worden.

 Notruf zwischenzeitlich nicht erreichbar

Nach Angaben des Lagezentrums der Landesregierung war der Notruf 112 in den frühen Morgenstunden (4:09 Uhr) für eine knappe Viertelstunde nicht zu erreichen, bevor er mit Notstrom versorgt wurde. Der Polizeinotruf war den Angaben zufolge nicht betroffen.

Mehr zum Thema

MDR ( Anja Höhne, Moritz Aran)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. Juni 2024 | 15:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen