Tiefkühl-Backwaren-Hersteller Für höhere Löhne: Warnstreik bei Aryzta in Eisleben

Das Werksgelände von Aryzta in Eisleben
Nach Angaben von Gewerkschaftssprecher Karsten Thies ist eine Reaktion der Aryzta-Geschäftsführung bislang ausgeblieben. Er schließt daher weitere Aktionen nicht aus. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Ein Warnstreik beim Tiefkühl-Backwaren-Hersteller Aryzta hat am Dienstag Teile der Produktion in Eisleben lahmgelegt. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte die Nacht- und Frühschicht aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Laut NGG beteiligten sich mehr als 200 Beschäftigte aus drei Werken an dem Ausstand. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Mit dem Warnstreik wollen die Beschäftigten höhere Löhne durchsetzen. Sie fordern mindestens 13 Euro pro Stunde. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Bislang erhalten die meisten von ihnen 10,81 Euro. Sie verweisen darauf, dass in den Standorten in den westlichen Bundesländern mehr gezahlt werde. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Das Werksgelände von Aryzta in Eisleben
Nach Angaben von Gewerkschaftssprecher Karsten Thies ist eine Reaktion der Aryzta-Geschäftsführung bislang ausgeblieben. Er schließt daher weitere Aktionen nicht aus. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt