Tiefkühl-Backwaren-Hersteller Für höhere Löhne: Warnstreik bei Aryzta in Eisleben

Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Bislang erhalten die meisten von ihnen 10,81 Euro. Sie verweisen darauf, dass in den Standorten in den westlichen Bundesländern mehr gezahlt werde. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Ein Warnstreik beim Tiefkühl-Backwaren-Hersteller Aryzta hat am Dienstag Teile der Produktion in Eisleben lahmgelegt. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte die Nacht- und Frühschicht aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Laut NGG beteiligten sich mehr als 200 Beschäftigte aus drei Werken an dem Ausstand. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Mit dem Warnstreik wollen die Beschäftigten höhere Löhne durchsetzen. Sie fordern mindestens 13 Euro pro Stunde. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Warnstreik bei Aryzta Eisleben
Bislang erhalten die meisten von ihnen 10,81 Euro. Sie verweisen darauf, dass in den Standorten in den westlichen Bundesländern mehr gezahlt werde. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Das Werksgelände von Aryzta in Eisleben
Nach Angaben von Gewerkschaftssprecher Karsten Thies ist eine Reaktion der Aryzta-Geschäftsführung bislang ausgeblieben. Er schließt daher weitere Aktionen nicht aus. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt