Saalekreis Busfahrer angegriffen und rassistisch beleidigt

Im Saalekreis ist ein Busfahrer angegriffen und rassistisch beleidigt worden. Der Tatverdächtige konnte von der Polizei nicht gefasst werden.

Absperrband der Polizei
Die Polizei konnte den Verdächtigen zunächst nicht ausfindig machen. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Fotostand

Ein Fahrgast hat in Wettin-Löbejün im Saalekreis einen Busfahrer angegriffen und rassistisch beleidigt. Der Mann habe am Samstag an einer Stelle aussteigen wollen, wo sich keine Haltestelle befand, teilte die Polizei mit.

Daraufhin drohte er laut Polizei dem Busfahrer, griff ihn an und beleidigte ihn hinsichtlich seiner Hautfarbe. Der Angreifer stieg schließlich aus und entfernte sich in Richtung Nauendorf.

Busfahrer unter Schock

Die Polizei sicherte Spuren und führte eine Suche nach dem Täter durch, wozu auch ein Fährtenhund im Einsatz war. Die Polizisten konnten den Verdächtigen jedoch nicht mehr ausfindig machen. Die Beamten ermitteln nun gegen den Mann.

Der 50-Jährige Busfahrer wurde mit Schocksymptomen vor Ort ambulant behandelt.

dpa, MDR (Fabian Frenzel)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 07. August 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt