Umschlag steigt weiter Frachtverkehr am Flughafen Leipzig/Halle soll weiter ausgebaut werden

Am Flughafen in Leipzig/Halle soll die Luftfracht ausgebaut werden. Der Umschlag mit Waren steigt laut Unternehmen weiterhin, darunter derzeit viel medizinisches Material, zum Beispiel Corona-Schnelltests. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass sich auch der Passagierflugverkehr wieder erholt.

Ein Cargo-Flugzeug landet am Flughafen Leipzig/Halle in Schkeuditz
Am Flughafen Leipzig/Halle starten und landen zurzeit vor allem Frachtflugzeuge. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/photothek

Am Flughafen Leipzig/Halle wird die Luftfracht weiterhin ausgebaut. Flughafensprecher Uwe Schuhart sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Luftfracht sei auch in diesem Jahr weiter im Aufwind. Man habe in den ersten vier Monaten über 20 Prozent Plus verzeichnet. Der Umschlag steige weiter und man sei optimistisch, dass sich das über das Jahr weiterentwickeln werde.

Ein wichtiger Punkt sei zurzeit medizinisches Material, welches in Leipzig/Halle umgeschlagen werde. Man habe regelmäßig bis zu 10 Flüge pro Woche, die zum Beispiel Corona-Schnelltests in die Region brächten. 

Passagierflüge nach Spanien und in die Türkei

Auch der Passagierbetrieb soll sich auf lange Sicht wieder erholen. Einige Fluggesellschaften haben seit Ostern ihre Verbindungen zu beliebten Urlaubszielen wiederaufgenommen. Schuhart sagte, die Airlines hätten weitere Ziele im Blick.

Mallorca und Antalya würden bereits wieder angeflogen. In den nächsten Wochen sollen auch wieder Flüge auf die Kanaren hinzukommen. Es sei aber schwierig, die gesamte Sommersaison zu überblicken.

Sommerurlaub von Corona abhängig

Es hänge davon ab, wie sich das Thema "Reisebeschränkungen, Quarantäne und Impfungen" entwickeln würde, so Schuhart weiter. Wer sich für Reisen interessiere, solle sich bei seiner Airline und dem Reiseveranstalter kundig machen, welche Regelungen und Auflagen es im Reiseland gebe.

Weil die Fluggäste in der Coronakrise ausblieben, hatte im vergangenen Winter wochenlang kein Passagierjet vom Flughafen Leipzig/Halle aus abgehoben.

Innerdeutsche Flüge in Planung

Der Flughafen rechnet damit, dass es bald auch wieder Flüge innerhalb des Landes geben wird, etwa die einst wichtige Flugverbindung nach Frankfurt am Main. Schuhart sagte, die Flüge nach Frankfurt erfüllten als Zubringerflüge zum internationalen Drehkreuz der Lufthansa eine besondere Aufgabe.

Er denke, das werde bei den Planungen der Fluggesellschaft eine entscheidende Rolle spielen. Die Flüge sollen nach seiner Ansicht in den nächsten Monaten wieder aufgenommen werden. Er hoffe, dass es zum Jahresende wieder Flüge nach Frankfurt und München gebe.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

MDR/Thomas Tasler, Julia Heundorf

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 20. Mai 2021 | 08:00 Uhr

3 Kommentare

AlexLeipzig vor 9 Wochen

Hansfriederleistner, wir hatten diese Diskussion schonmal. Solange das Frachtgeschäft tagsüber abgewickelt wird, dürfte sich keiner dran stören. Der Flughafen soll ja auch nicht geschlossen werden, er braucht aber wie andere viel größere Flughäfen ein Nachtflugverbot. Das hat nichts mit Rosinen picken zu tun. Es gibt ein klares Gutachten zur Schädlichkeit der Nachtflüge - Gesundheit ist für mich eher eine Art Grundrecht als eine "Rosine".

hansfriederleistner vor 10 Wochen

Ich wohne seit über 20 Jahren an einem NATO Flugplatz. Da geht es auch mal laut zu. Ich kann aber nicht immer nur Rosinen picken und das Unangenehme dem Nachbar überlassen. Der Flughafen Leipzig sichert doch auch Arbeitsplätze und dient dem Frieden.

AlexLeipzig vor 10 Wochen

Für mich als Leipziger ist das eine sehr schlechte Nachricht. Dieser Flughafen ist mit seinem vorrangigen Nachtflugprogramm eine Lärmbelästigung "erster Güte". Ein Gutachten zum Lärmschutz rät vom Flughafen-Ausbau ab (MDR-Artikel), aber offensichtlich ist der Profit wichtiger als die Anwohner. Sehr traurig.

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt