Wohnen und Gewerbe Gemeinde Kabelsketal geht der Platz aus

Die Gemeinde Kabelsketal liegt verkehrsgünstig zwischen mehreren Autobahnen, S-Bahn-Stationen und dem Flughafen Leipzig-Halle. Die Gewerbegebiete sind fast vollständig belegt und genutzt, die Flächen für neue Wohnhäuser auch – denn mit den Firmen kommen die Mitarbeiter. Doch der Zuspruch hat auch Nachteile.

Wechselbrücken stehen auf dem Gelände des neuen Hermes Logistik-Centers
Bildrechte: dpa

Zwei Autobahnen, drei S-Bahnstationen und der Flughafen Leipzig-Halle an der Gemeindegrenze – verkehrsgünstiger könnte die Gemeinde Kabelsketal kaum liegen. "Logistik ist die Branche, die versucht, hier Fuß zu fassen – natürlich auch bedingt dadurch, dass im Raum Leipzig und Schkeuditz, also auf der sächsischen Seite, die Gewerbeflächen rar werden", sagte Kabelsketals Bürgermeister Steffen Kunnig MDR SACHSEN-ANHALT.

In Leipzig landet ein Flugzeug der DHL
Die Nähe zum Flughafen und zu den Autobahnen lockt viele Unternehmen nach Kabelsketal. Bildrechte: dpa

Seine Gemeinde im Saalekreis hat bisher drei Gewerbegebiete. Erst im Sommer hatte der expandierende hallesche Onlinehändler Relaxdays in Großkugel ein weiteres Lager in Betrieb genommen. Für noch mehr Zuwachs reicht dort jedoch der Platz nicht aus. Von insgesamt 240 Hektar sind nur noch 20 Prozent frei. Vor vier Jahren war das Verhältnis laut Bürgermeister Kunnig genau umgekehrt: Es gab nur 20 Prozent Auslastung und das für insgesamt 20 Jahre. Die Flächen wurden derweil landwirtschaftlich genutzt.

Ein weiteres Gewerbegebiet könnte nun eventuell auf einem Areal im Nordwesten der Gemeinde entstehen, das an den halleschen Star Park grenzt. Es geht um etwa 200 Hektar. Ende des ersten Quartals 2022 wisse man vermutlich mehr, so der Bürgermeister.

Kita-Plätze sind knapp

Gleichzeitig werde es schwieriger, geeignete Bauflächen für den Wohnungsbau auszuweisen – der Zuzug zu den Arbeitsplätzen rund um den Flughafen sei ungebrochen. Und so sind auch die Kita-Plätze rar, wie in Kleinkugel, das zu Kabelsketal gehört. "Jüngstes Beispiel ist in Kleinkugel eine Kita-Erweiterung, die dieses Jahr fertig werden soll", so Bürgermeister Steffen Kunnig. Dort würde Platz für zusätzlich 30 Kinder entstehen. "Die sind jetzt schon wieder aufgebraucht, und die Kita ist noch nicht fertig."

Dunkle Wolken ziehen über ein Rapsfeld im Saalekreis.
Fluch und Segen zugleich: Mehr Gewerbe bedeutet auch mehr Verkehr auf den Straßen. Bildrechte: dpa

Bei den Problemen seiner Gemeinde denkt er auch an die Straßen zwischen den Ortschaften. Deren Zustand würde dem zusätzlichen Verkehr der Logistik-Unternehmen kaum standhalten. Und so sei das Interesse an der Einheitsgemeinde Kabelsketal laut Bürgermeister Kunnig Fluch und Segen zugleich.

MDR (Theo M. Lies, Luise Kotulla)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | MDR SACHSEN-ANHALT | 08. Februar 2022 | 09:30 Uhr

2 Kommentare

ElBuffo vor 27 Wochen

Aus dem Verkauf der Flächen und den Steuereinnahmen wird man wohl die Infrastruktur bezahlen können? Interessant finde ich die Aussage zum ungebremsten Zuzug. Bisher hörte mal vor allem, dass das eine total miese Wohngegend sei und der Flughafen am liebsten geschlossen werden sollte.

Burgfalke vor 27 Wochen

Jede Schlagzeile, ob zutreffend oder vor Monaten noch nicht, ist gut fürs Geschäft.

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Frau mit Mund-Nasen-Schutz und einem Schüler, der sich meldet. 1 min
Bildrechte: MDR/dpa,IMAGO
1 min 17.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 17. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 17.08.2022 17:49Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video