Nach Fund bei Gleisarbeiten Fliegerbombe auf dem Infraleuna-Gelände erfolgreich entschärft

Auf einem Werksgelände in Leuna ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Die Bombe war erst am Morgen entdeckt worden. Die Bahnstrecke Halle-Weißenfels ist wieder frei.

Die Bunker um Leuna - Von der Naziruine zum Chemiepark
Auf dem Werksgelände von Infraleuna ist eine Fliegerbombe gefunden worden. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die in Leuna entdeckte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist erfolgreich entschärft worden. Das sagte eine Sprecherin des Saalekreises MDR SACHSEN-ANHALT. Der Blindgänger war erst am Mittwochmorgen auf dem Werksgelände von Infraleuna gefunden worden. Die Entschärfung hatte der Kampfmittelbeseitgungsdienst am Nachmittag erfolgreich abgeschlossen.

Bahnstrecke Halle – Weißenfels wieder frei

Weltkriegsbombe auf dem Werksgelände von Infraleuna
Dieser Blingänger hat in Leuna am Mittwoch für Aufregung gesorgt. Bildrechte: Landkreis Saalekreis

Die englische 250-Kilo-Bombe war, wie bekannt wurde, am Dienstagmittag bei Gleisarbeiten gefunden worden. Rund um den Fundort auf dem Werksgelände war ein Sicherheitsradius von 500 Metern eingerichtet worden.

Innerhalb des Sperrgebietes verläuft auch die Bahnstrecke zwischen Halle und Weißenfels sowie die Werksstraßen. Die Sperrungen, die es dort seit dem Vormittag gab, sind inzwischen wieder aufgehoben. Anwohner waren nach Angaben der Kreisverwaltung nicht betroffen.

In Magdeburg Weltkriegsbombe am Mittwoch entschärft

Auch in Magdeburg hatte es einen Bombenfund gegeben. Dort war der Blindgänger im Stadtteil Rothensee bei Bauarbeiten am Dienstag gefunden worden und konnte bereits am Mittwochmittag wie geplant erfolgreich entschärft werden.

MDR/Tanja Ries, Mandy Ganske-Zapf

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. April 2021 | 13:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt