Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Neu im Amt: Sebastian Müller-Bahr ist als OB von Merseburg vereidigt worden. Bildrechte: MDR/Cornelia Müller

Sebastian Müller-BahrNeuer Oberbürgermeister in Merseburg hat Amt angetreten

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 04. Juli 2022, 15:47 Uhr

In Merseburg hat Sebastian Müller-Bahr am Montag sein Amt als neuer Oberbürgermeister angetreten. Bisher hatte er als Referent des scheidenden OB Jens Bühligen gearbeitet.

In Merseburg hat der neue Oberbürgermeister Sebastian Müller-Bahr am Montag sein Amt angetreten. Er hat am Mittag die Amtskette von seinem Vorgänger überreicht bekommen. Am 27. März wurde Müller-Bahr in der Stichwahl mit über 56 Prozent zum neuen Stadtoberhaupt gewählt. Er ist CDU-Mitglied, trat bei der Wahl aber als Einzelbewerber an.

Der alte und der neue Oberbürgermeister: Sebastian Müller-Bahr hat von Jens Bühligen übernommen. Bildrechte: MDR/Cornelia Müller

Bisher Referent des Oberbürgermeisters

Der 42-Jährige ist in Wittenberg geboren und in Coswig aufgewachsen. Seit zehn Jahren wohnt er mit seiner Familie im Merseburger Ortsteil Kötzschen. Der vierfache Vater hat berufsbegleitend an der Hochschule in Merseburg Wirtschaftswissenschaften studiert. 2019 wurde Müller-Bahr Referent des Oberbürgermeisters in der Stadtverwaltung.

Mit der Übergabe endet die 14-jährige Amtszeit des bisherigen Oberbürgermeisters Jens Bühligen (CDU).

Mehr zum Thema Oberbürgermeister Merseburg

MDR (Cornelia Müller, Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. Juli 2022 | 06:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen