Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Seilhängebrücke im Harz 100 Meter über der Rappbode

Zum Pressetermin kurz vor der offiziellen Eröffnung betreten die ersten Gäste vorsichtig die fertiggestellte Hängebrücke. Bildrechte: MDR/Martin Paul
483 Meter lang, in 100 Metern über dem Talboden: Auch im Nebel ist die Seilhängebrücke an der Rappbodetalsperre ein beeindruckendes Erlebnis. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Im Nebel ist die Wahnehmung fast nur auf das Hören beschränkt. Völlige Stille, bis auf das Vogelzwitschern, umgibt einen. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Maik (r.) und Stefan Berke, Inhaber der Firma Harzdrenalin, sind stolz auf ihre Projekt. Dreieinhalb Jahre hat die Planung und der Bau gedauert. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Stefan Berke über die Arbeiten an der Bücke: "Die größten Herausforderungen beim Bau waren das Wetter und die Statik." Bildrechte: MDR/Martin Paul
In der Mitte der Brücke wartet das Lieblingsprojekt der beiden Veranstalter. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Gigaswing nennen Maik und Stefan Berke ihre Pendelschaukel unterhalb der Brücke. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Mitarbeiter bereiten die Ausrüstung für einen Sprung vor. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Von hier aus kann man sich an einem 65 Meter langem Seil in die Tiefe stürzen. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Schlechtes Wetter: Ein häufiger Gast an der Rappbodetalsperre. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Angekommen auf der anderen Seite. Per Drehkreuz bekommt man Einlass auf die Brücke. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Ausgelegt ist die Brücke für insgesamt 210 Personen, die sich gleichzeitig darauf aufhalten können. Bildrechte: MDR/Martin Paul
In direkter Nachbarschaft zur Brücke, die Informations- und Aussichtsterrasse des Urania-Vereins über die Rappbodetalsperre. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Hier wird anschaulich die Geschichte der höchsten Staumauer erklärt. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Für die Touristen wurde ein neues Besucherzentrum am Parkplatz an der L96 kurz hinter der Staumauer gebaut. Bildrechte: MDR/Martin Paul
Zwei Höhepunkte im Harz: Die Seilhängebrücke und die Staumauer der Rappbodetalsperre Bildrechte: MDR/Martin Paul