Waldbrandgefahr Forstminister Schulze: Konzept Nationalpark Harz reformieren

11. September 2022, 08:15 Uhr

Die Löscharbeiten im Harz dauern weiter an und bergen weiterhin große Gefahren für die Feuerwehrleute. Deshalb fordert Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze, das Brandschutzkonzept im Nationalpark zu optimieren.

Nach den Waldbränden fordert Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze Änderungen am Konzept des Nationalparks Harz.

Der CDU-Politiker sagte MDR AKTUELL, man lasse im Nationalpark in vielen Bereichen der Natur seinen Lauf. Das sei von der Idee her nicht ganz verkehrt. Es bedürfe aber an der ein oder anderen Stelle einer gewissen Überarbeitung.

Externe Hilfe minimieren

Man habe in den vergangenen Tagen erlebt, dass es für die Feuerwehrleute extrem gefährlich sei, die Brände zu löschen. Man habe Flugzeuge aus Italien angefordert. Außerdem seien zeitweise acht Hubschrauber parallel im Einsatz gewesen. Nur so habe man das Feuer eindämmen können. Für die Zukunft müsse man sehen, dass der Aufwand in solchen Fällen minimiert werde.

Schulze fügte hinzu, sein Ziel sei es, im derzeitigen Rahmen bessere und schnellere Lösungen zu finden. Er habe kein Interesse daran, dass es nochmal Zeiten gebe, in denen nur diskutiert werde, aber am Ende nichts präsentiert. Deswegen mache er da jetzt Druck und setze auf ein Miteinander.

Totholz gezielt stellenweise entfernen

Zum Thema Totholz erklärte der Minister: Nicht der gesamte Nationalpark könne oder solle davon befreit werden. Das fordere so auch keiner. Aber man müsse an einzelnen Stellen etwas anders vorgehen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 11. September 2022 | 08:15 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus zwei Bildern: Links ist eine Bahnstrecke zu sehen - Hochspannungsseile wurden durchschnitten und hängen auf der Strecke. Rechts ist ein Impfbuch, in dem Hepatitis-A eingetragen ist. 2 min
Bildrechte: MDR/Bundespolizeiinspektion Magdeburg/picture alliance /dpa Themendienst | Andrea Warnecke
2 min 23.07.2024 | 18:42 Uhr

Kita-Kinder an Hepatitis-A erkrankt, Sabotage im Zugverkehr und Spendenaktion nach tödlichem Unfall in Naumburg: Die drei wichtigsten Themen vom 23. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Marie Brand.

MDR S-ANHALT Di 23.07.2024 18:00Uhr 01:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-juli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video