Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

MDR-Angebot auf InstagramWir gehen – die Kleinstadthelden bleiben

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 31. Dezember 2021, 15:02 Uhr

Nach fast zwei Jahren wird der Instagram-Kanal Kleinstadthelden eingestellt. Die Redakteure und Redakteurinnen erinnern sich hier noch einmal zurück und blicken mit einem neuen Projekt nach vorn.

Alternde Dörfer, leere Schaufenster in der Innenstadt? Dass der ländliche Raum nicht für tot erklärt werden kann, haben Macher und Macherinnen auf dem Instagram-Kanal "Kleinstadthelden" gezeigt. Mit innovativen Ideen, Mut und Durchhaltevermögen haben sie sich gegen den Verfall der ländlichen Region gewehrt.

Jede Woche dabei

Die Redakteure und die Follower von Kleinstadthelden besuchten für fast zwei Jahre jede Woche Dörfer, Kleinstädte und Gemeinden. Insgesamt wurden 83 Projekte vorgestellt, hinter denen Menschen stehen, die die Region, in der sie leben, lebenswerter machen wollen – das alles abseits der Großstädte.

Auch außerhalb von Sachsen-Anhalt wurden Kleinstadthelden besucht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auch wenn das Format aus Sachsen-Anhalt kommt, wurde über den Tellerrand des Sendegebiets hinausgeschaut. In neun Bundesländern wurden Kleinstadthelden besucht, die von Nord bis Süd Lösungen für ländliche Probleme bereithielten und halten.

Jeder Held ein Unikat

Jeder Kleinstadtheld und jedes Projekt ist einzigartig – egal, ob Thema Mobilität, Leerstand oder Nachhaltigkeit. Die Redakteurinnen und Redakteure erinnern sich daher gern an die Projekte und besonderen Momente, die sie nach jedem Dreh mit nach Hause nahmen.

Mir ist der Dreh in Ottenstein in Erinnerung geblieben. Die Leute dort haben so ein Gesamtkonzept geschaffen: Einerseits haben sie Grundstücke verschenkt, um junge Familien in den Ort zu bringen, andererseits ein betreutes Wohnen gebaut, damit auch ältere Leute gut dort leben können.

Nicole Franz | Kleinstadthelden-Redakteurin

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Für mich war es total besonders, dass ich in das "Kaputte Haus" in Lanzberg durfte. Da gab es vor einigen Jahren Brandstiftung. Zu sehen, wie begeistert der Verein ist, dass er das wieder aufbauen kann – also dieser Mix aus: Kaputt und wir machen was Neues, das war einfach sehr besonders.

Johanna Daher | Kleinstadthelden-Redakterurin

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kleinstadthelden sagt Danke

Über die zwei Jahre hat das Team erfahren: Kleinstadthelden sind bescheiden und sehen sich oft nicht selbst als Helden. Sie machen einfach, weil etwas fehlt, weil sonst keine Hilfe kommt oder weil sie Lust darauf haben.

Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Ich wünsche den Kleinstadthelden weiterhin viel Mut und Durchhaltevermögen für die Projekte und trotz schwieriger Phasen viel Freude an dem, was ihr macht. Auch wenn ihr euch selbst nicht oft als Kleinstadthelden seht – ohne euch würde etwas in eurem Ort fehlen.

Maximilian Fürstenberg | Kleinstadthelden-Redakteur

Was ich allen Kleinstadthelden da draußen wünschen möchte – und mir eigentlich auch – ist, dass ihr nie aufhört, weiterhin tolle Projekte auf die Beine zu stellen und euch nicht entmutigen lasst. Denn ohne euch wäre der ländliche Raum tot.

Olga Patlan | Kleinstadthelden-Redakteurin

Das Team der Kleinstadthelden-Redaktion sagt deswegen: Danke. Danke an die Helden und Macher da draußen für Vertrauen, Hingabe, Durchhaltevermögen und Landliebe.

Danke an die Follower fürs Unterstützen, Ausschau halten und treu bleiben.

Es wird weiter gehen – nur anders

Das Instagram-Format "Kleinstadthelden" wird eingestellt. Wir machen aber dennoch auf anderen Ausspielwegen weiter, denn die Themen rund um die ländlichen Regionen und deren Menschen sind ans Herz gewachsen.

Auf mdr.de und auf den Instagram-Kanälen von MDR SACHSEN-ANHALT bleiben Sie auf dem Laufenden.

Quelle: MDR (Maximilian Fürstenberg)

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen