Ankunftsklassen Bislang nur wenig ukrainische Schüler an Schulen in Sachsen-Anhalt

Bislang sind nur wenige ukrainische Flüchtlingskinder in den Schulen in Sachsen-Anhalt angekommen. Insgesamt gibt es momentan sieben Ankunftsklassen, weitere werden folgen. Unklar ist bislang, wie die Kinder nach den Sommerferien unterrichtet werden können.

In der Oberschule in Bad Düben bekommen die Kinder aus der Ukraine zur Begrüߟung kleine Zuckertüten mit Süߟigkeiten.
Bislang sind nur wenige ukrainische Schüler und Schülerinnen an einer Schule in Sachsen-Anhalt angekommen. Bildrechte: dpa

Eva Feußner
Bildungsministerin Feußner: Bislang nur wenig ukrainische Schüler an den Schulen in Sachsen-Anhalt Bildrechte: dpa

Rund 5.300 ukrainische Schulkinder sind derzeit in Sachsen-Anhalt registriert. Davon sind bereits 733 an einer Schule im Land untergebracht worden. "Im Mai beginnen in der Ukraine die Sommerferien und wir vermuten, dass dann die Nachfrage nach einem Schulplatz bei uns steigen wird", sagte Sachsen-Anhalts Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Magdeburg. Sie gehe davon aus, dass die Eltern der Kinder die Zeit nutzen würden, um ihre Kinder in einer Schule in Sachsen-Anhalt anzumelden.

Die ukrainischen Schulkinder werden derzeit in sogenannten Ankunftsklassen betreut. "Wir haben momentan sieben Ankunftsklassen: drei in Halle, drei in Magdeburg und eine in Loburg", sagte Feußner. Solche Klassen würden immer dann gebildet, wenn mindestens 15 Schüler oder Schülerinnen zusammenkommen. In den Ankunftsklassen sollen die Kinder und Jugendlichen zunächst Deutsch lernen und auch psychosoziale Unterstützung erhalten. Zudem umfasst das Angebot Unterricht in Ukrainisch. Im nächsten Schritt sollen die Schüler in Regelklassen wechseln.

Ankunftsklassen werden ausgebaut

Fakt ist aber auch: Die Zahl der Ankunftsklassen wird noch deutlich steigen. "Wir rechnen allein für Magdeburg mit 25 Klassen, was die Zahl der schulpflichtigen Kinder angeht", sagte Feußner. Allerdings fehlten dafür bislang die notwendigen Lehrer. Um die Kinder in den Schulen zu unterrichten, setzt Sachsen-Anhalt auf ukrainische Lehrer: "Wir haben schon 15 Lehrer eingestellt, dazu liegen uns 153 Interessenbekundungen vor." Dazu seien 150 Stellen für Lehrkräfte für Deutsch als Zielsprache (DaZ) ausgeschrieben worden. Auf die Stellen hätten sich bislang 52 Personen beworben.

Daneben seien viele Flüchtlingskinder in Regelklassen an öffentlichen Schulen aufgenommen worden, sagte Feußner. Die Bildungsministerin dankte den Schulleitern und Lehrkräften für die unproblematische Aufnahme. "Bis zum Sommer werden wir noch zweigleisig fahren, das neue Schuljahr müssen wir dann ganz anders planen", so Feußner. Unklar sei bislang, ob die ukrainischen Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt dann weiter in Ankunftsklassen unterrichtet werden oder ob sie in die bestehenden Klassen integriert würden.

Herausforderung Unterrichtsversorgung

"Bislang ist unklar, wie viele Menschen noch kommen und letztlich hier bei uns sesshaft werden", so Feußner. Dieser Abwägungsprozess sei nicht einfach. Die Planungsgrundlage seien aber die rund 5.300 Schulkinder, die derzeit registriert seien. Für die Unterrichtsversorgung sei die Zahl eine Herausforderung: "Die machen sich schon im System bemerkbar, sodass wir weiterhin auf die ukrainischen Lehrkräfte angewiesen sind." Die Einstellungen liefen weiter, unabhängig auch von den Einstellungen von Lehrkräften aus der Ukraine und Lehrkräften für Deutsch als Zielsprache, so Feußner.

MDR (Hannes Leonard), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. April 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Frau, die einen Lippenstift, in die Hose steckt und ein springender Mann 1 min
Bildrechte: MDR/Colourbox
1 min 26.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 26. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mo 26.09.2022 18:00Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-sechsundzwanzigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video