KiSchu-App: So sieht sie aus

Ansichten einer App
Außerdem enthält die App zum Nachlesen auch die notwendigen rechtlichen Grundlagen. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
KiSchu will vor allem eines: unterstützen. Erzieherinnen und Erzieher sollen sicherer in ihren Entscheidungen werden. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Für jedes Kind kann ein Fall angelegt werden. Auch ohne dass dort der echte Name auftaucht. Ein Passwort muss immer vergeben werden. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Mehr als 80 Fragen können beantwortet werden. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Es muss aber auch nicht jede Frage beantwortet werden. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Dazu können auch Fotos zur Dokumentation gespeichert werden. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Jede Eingabe wird ausgwertet. Am Ende steht eine Einschätzung, an der sich Erzieherinnen und Erzieher orientieren können. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
KiSchu empfiehlt konkrete Handlungen und kann auch Kontakte zu Polizei oder Jugendamt anzeigen. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Ansichten einer App
Außerdem enthält die App zum Nachlesen auch die notwendigen rechtlichen Grundlagen. Bildrechte: KJHZ/Perdix Creations
Alle (8) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt