"Kunst im Funkhaus" "Mit Kunst (auf)wachsen …" – 30 Jahre Jugendkunstschule Magdeburg

Mit einer großen Jubiläumsausstellung wird in den kommenden Wochen im Foyer des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt 30 Jahre Jugendkunstschule und Kreativität in Magdeburg gefeiert. Die Ausstellung in der Reihe "Kunst im Funkhaus" ist vom 8. September bis zum 28. Oktober 2021 zu sehen.

Verschiedene Bilder nebeneinander aufgestellt
Bilder aus der Ausstellung 30 Jahre Jugendkunstschule Magdeburg Bildrechte: Jugendkunstschule Magdeburg

In einer umfangreichen Werkschau werden Arbeiten der vergangenen Jahre, aus den aktuellen 20 Kunstklassen für Kinder und Jugendliche sowie den Kunstsemestern für Erwachsene und verschiedenen Kunstprojekten gezeigt. Dazu wird die Geschichte der Jugendkunstschule (JKS) erzählt. Außerdem werden die Künstlerinnen und Künstler der JKS sowie das Team vorgestellt.

Die Jugendkunstschule Magdeburg

Die Jugendkunstschule Magdeburg ist seit 1991 ein Abenteuerspielplatz für das kreative Experimentieren mit zahlreichen künstlerischen Mitteln und Techniken. Das Programm stellt ein ergänzendes Bildungsangebot im Bereich der ästhetischen Elementarbildung und der kulturellen Bildung für Menschen der Stadt und Region dar.

Menschen, die die Jugendkunstschule besuchen, bekommen einen kleinen Kunstsamen mit auf ihren Weg, der Können und Fantasie weiter gedeihen lässt. So wächst ein prächtiger Garten aus kreativen Kräften und bereichert das Magdeburger Leben mit neuen Ideen und Kunstwerken.

Kunstpädagoginnen und -pädagogen sowie freie Kunstschaffende lehren und leiten hier Kunstklassen, Akademien und Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den Nachmittagen bis in die Abende hinein. Vormittags können KiTa-Gruppen und Klassen aller Schulformen thematisch verschiedenste Projekte als außerschulisches Kunstangebot erleben.

Nun werden die Jahre des Werdens und Wachsens von 1991 bis 2021 präsentiert und gezeigt, wieviel kreative Kraft und Talent in der Stadt stecken.

"In den letzten Monaten zogen wir uns alle pandemiebedingt in unsere Kokons zurück und auch die Kunstkurse in der JKS mussten zeitweilig pausieren," so Friederike Bogunski, die Leiterin der Jugendkunstschule. "Aber die Kunst findet immer einen kreativen Weg und selbst in den heimischen Wänden wurde weiter gestaltet. Die Künstlerinnen und Künstler der JKS haben ihre großen und kleinen Kreativlinge während der sehr ruhigen Wochen der Lockdowns mit Impulsen im ‚Kreativen Home Office‘ über digitale Post versorgt, somit den Kontakt gehalten und bunte Stunden der gemeinsamen Beschäftigung ermöglicht."

150 Werke werden gezeigt

Geburtstagslogo 30 Jahre Jugendkunstschule Magdeburg
Logo zum 30. Geburtstag der JKS Bildrechte: Jugendkunstschule Magdeburg

Mit Hilfe der Ausstellung lässt die Jugendkunstschule jetzt das kreative Erleben und Schaffen wieder aufblühen. Gezeigt werden kreative Werke von über 150 Schülerinnen und Schülern aus den Kunstklassen von 4 bis 18 Jahren sowie aus fünf Kunstsemestern für Erwachsene, die stolz ihre Arbeiten präsentieren.

Zudem hat der Fotografen Nilz Böhme eine besondere Fotoserie realisiert. Freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die in der JKS Kunstkurse leiten, wurden von ihm in ihren Ateliers sehr persönlich portraitiert – darunter Jan Focke, Anne Rose Bekker, Jochen P. Heite und Viktoria Veil.

Besondere Veröffentlichung zum Jubiläum

Anlässlich des Jubiläums hat die Jugendkunstschule Magdeburg eine besondere zweiteilige Publikation in Eigenregie umgesetzt. In einem Heft lernt man neben der Geschichte und dem Programm vor allem die Menschen, die in der JKS wirken, sehr persönlich kennen. Auch ehemalige Kunstklassenschülerinnen und -schüler erinnern sich an ihre Zeit in der JKS. In einem zweiten Heft sind kreative Impulse von JKS-Künstlerinnen und -künstlern gesammelt und laden zum Gestalten direkt im Heft ein. Diese Jubiläumspublikation wird zur Ausstellungseröffnung präsentiert und als Geschenk herausgegeben.

Zur Vernissage der Jubiläumsausstellung am Mittwoch, 08.09.2021, sind alle Kunstbegeisterten herzlich eingeladen. Von 17 bis 20 Uhr gibt es im und vor dem MDR-Landesfunkhaus ein musikalisch-theatrales Programm. Natürlich wird es auch das ein oder andere Kreativangebot zum Mitmachen geben. Das Ensemble des Puppentheaters schenkt den Gästen einen theatralen Moment und die Band "JESKOM" sorgt gegen 18:30 Uhr mit einem Mini-Konzert für luftig leichte Klänge.

Banner 30 Jahre Jugendkunstschule Magdeburg
Bildrechte: Jugendkunstschule Magdeburg

Informationen für Besucher Die Teilnahme an der Vernissage ist ohne Anmeldung sowie ohne Test-Nachweis möglich. Für die Besichtigung der Ausstellung im Funkhaus-Foyer ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes Pflicht.

Nach der Eröffnung ist die Ausstellung bis zum 28. Oktober im Elbfoyer des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt zu sehen und ohne Anmeldung zu folgenden Zeiten für die Öffentlichkeit zugänglich: Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 14 Uhr.

Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie sind kurzfristige Änderungen bzgl. der Öffnungszeiten und Zugangsregeln möglich. Diese werden ggf. hier bekanntgegeben.

Quelle: MDR/agz

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt