Jerichower Land Pferde gehen durch: Kutscher nach Sturz schwer verletzt

Im Landkreis Jerichower Land hat ein Kutscher am Sonntagabend die Kontrolle über sein Gespann verloren. Die Kutsche kippte daraufhin um. Der Mann verletzte sich schwer.

Eine Pferdekutsche auf einer Straße
Ein 63 Jahre alter Kutscher kippte am Sonntagabend samt seiner Kutsche um. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / agefotostock

Weil ihm die Pferde durchgegangen sind, hat sich ein Kutscher im Landkreis Jerichower Land bei einem Sturz schwer verletzt. Der 63-Jährige habe am Sonntagabend beim Verlassen des Sportplatzes in Wahlitz die Kontrolle über sein Gespann verloren, teilte die Polizei am Montag mit.

Zunächst sei ein parkendes Auto beschädigt worden, dann sei die Kutsche umgekippt. Der schwer verletzte Mann kam laut Polizei in ein Krankenhaus. Was die Pferde aufgeschreckt hat, war zunächst nicht bekannt.

dpa, MDR (Sarah-Maria Köpf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 03. Oktober 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt