Blick in einen Ratssaal 3 min
In Aschersleben können nach der Kommunalwahl 2024 wohl nicht alle Sitze im Stadtrat besetzt werden. Mehr dazu im Audio. Bildrechte: picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod
3 min

Die AfD hat in Aschersleben mehr Stadtratsmandate geholt, als sie Kandidaten hatte. Das wirft Fragen für die Arbeit des Stadtrates auf.

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 10.06.2024 12:31Uhr 03:20 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/audio-kommunalwahl-aschersleben-sitze-afd-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Nach der Kommunalwahl 2024 Stadtrat von Aschersleben: Personalmangel sorgt bei AfD für freie Plätze

11. Juni 2024, 10:58 Uhr

Die AfD hat auch bei der Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt gewonnen. Aber: Die Partei ist kleiner als ihr Wahlerfolg, zumindest in Aschersleben. Dort bleiben voraussichtlich Sitze im Stadtrat unbesetzt, denn es mangelt an Kandidaten. Nicht zum ersten Mal. Ein Blick auf die Ergebnisse.

Tom Gräbe
Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

36 Sitze zählt der Stadtrat in Aschersleben. Nach der Kommunalwahl am Sonntag ist aber klar: Im neuen Ortsparlament wird es nur 31 Stadträte geben, ganze fünf Plätze bleiben leer. Der Grund: Kandidatenmangel bei der AfD. Sie ist laut vorläufigem Endergebnis zwar drittstärkste Kraft im Stadtrat geworden, hat aber nur drei Kandidaten aufgestellt. Das Wahlergebnis hätte für acht Kandidaten gereicht. Das Ergebnis: voraussichtlich fünf freie Sitze.

Aschersleben: Stimmen werden ausgezählt, Wahllokal Stephaneum Haus 1 1 min
Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
1 min

Die AfD hat auch bei den Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt gewonnen. Die Partei ist kleiner als ihr Wahlerfolg. Zumindest in Aschersleben. Dort bleiben Sitze im Stadtrat leer. Nicht zum ersten Mal.

Mo 10.06.2024 18:00Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/video-kommunalwahl-afd-kandidatenmangel-stadtrat-aschersleben-update-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wir sind in Aschersleben wieder Opfer unseres eigenen Erfolgs geworden.

Matthias Büttner AfD Salzlandkreis
Landtagsabgeordneter Matthias Büttner
Matthias Büttner ist AfD-Politiker im Salzlandkreis. Bildrechte: MDR/ Tom Gräbe

"Wir sind in Aschersleben wieder Opfer unseres eigenen Erfolgs geworden", sagt Matthias Büttner, Vorsitzender des AfD-Kreisverbands im Salzlandkreis. "Es ist immer schwierig, neue Leute zu finden, die sich für kommunale Mandate interessieren, beziehungsweise da auch aktiv werden wollen", stellt er fest. Als Problem, das nur die AfD hat, sieht er den Kandidatenmangel nicht. Auch andere Parteien hätten Probleme, neue Leute zu finden.

Dass in Aschersleben Plätze unbesetzt bleiben, ist nicht das erste Mal. Auch im aktuellen Stadtrat gibt es freie Sitze. Die Partei hatte zur Stadtratswahl 2019 einen einzigen Kandidaten aufgestellt. Und dieser Kandidat hatte auch schon damals die meisten Wählerstimmen geholt – wie in der aktuellen Wahl. Von der Arbeit des einen AfD-Stadtrates haben die anderen Stadträte wenig mitbekommen. SPD-Stadtrat Yves Metzing sagte MDR SACHSEN-ANHALT etwa, in den vergangenen fünf Jahren habe es nur eine Anfrage des AfD-Stadtrates gegeben.

Eine Anfrage in den ganzen Jahren ist einfach nicht das, wo ich gedacht hätte, dass so viele Menschen in Aschersleben das nicht sehen und nicht sehen wollen.

Yves Metzing SPD Aschersleben

"Eine Anfrage in den ganzen Jahren ist einfach nicht das, wo ich gedacht hätte, dass so viele Menschen in Aschersleben das nicht sehen und nicht sehen wollen", so der Stadtrat. Klar ist aber auch: Die Statistik des SPD-Stadtrates ließ sich am Montag nicht überprüfen. Auf Nachfrage bei der Stadt Aschersleben hieß es, dafür müssten alle Protokolle durchgesehen werden. Ein großer Aufwand.

Stadtrat entspricht nicht vollständig dem Wählerwillen

Die Zusammensetzung des Stadtrates entspricht – zumindest nach dem vorläufigen Ergebnis – in der Stadt nicht vollständig dem Wählerwillen. Die Mehrheitsverhältnisse spiegeln nicht das Wahlergebnis wider. Das dürfte noch Fragen aufwerfen.

Im neuen Stadtrat sitzen jetzt drei Stadträte, die auch zu acht hätten sein können. Die AfD kann mit drei Stadträten aber deutlich mehr mitreden als mit einem in den vergangenen fünf Jahren. Es wird sich zeigen, ob sie das auch tun.

Und das könnte offenbar auch in anderen Orten in Sachsen-Anhalt der Fall gewesen sein. Gemeinden, in denen die AfD angetreten ist und und in denen voraussichtlich Sitze in Stadt-, Verbandsgemeinderäten frei bleiben, gibt es landesweit einige. Ein weiteres Beispiel: Weißenfels.

Mehr zur Kommunalwahl 2024 in Sachsen-Anhalt

MDR (Tom Gräbe)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. Juni 2024 | 12:00 Uhr

5 Kommentare

kleiner.klaus77 vor 4 Wochen

Der Fehler wurde im Übrigen wie sie im Artikel nachlesen können schon ein zweites Mal gemacht! Was heißt denn konkret für Sie wenn es in Aschersleben bergauf geht? Und was hat konkret Frau von der Leyen mit Aschersleben zu tun?

Bella - 1999 vor 4 Wochen

Fehler sind dazu da, daß man sie macht. Wenn man daraus lernt und die Fehler korrigiert, dann ist das für mich in Ordnung.
Ich bin jedenfalls froh über das gute Wahlergebnis,der Anfang ist gemacht, Danke
Die Linke ist Geschichte,gut so.
Frau von der Leyen muß jetzt noch weg, dann kann es nur noch bergauf gehen

kleiner.klaus77 vor 4 Wochen

Da würde ich mal sagen einfach Pech gehabt, wenn es die AfD nicht schafft Kandidaten für den Stadtrat zu finden, dann kann sie auch nicht diese Sitze in Anspruch nehmen!

Mehr Politik in Sachsen-Anhalt