Zwischen Warteschlangen und Wahlurnen Landtagswahl 2021: Der Tag in Bildern

Die Landtagswahl war wegen der Pandemie eine besondere. Die Wahllokale waren gut vorbereitet, mancherorts gab es Warteschlangen. Offenbar waren jedoch weniger Menschen an der Wahlurne als 2016. Dafür stieg der Anteil der Briefwählenden. Der Wahltag in Bildern:

Eva von Angern, Spitzenkandidatin der Partei 'Die Linke' für die Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt, wirft in einem Wahllokal ihren Stimmzettel in die Wahlurne.
Die Linke hatte im Wahlkampf darauf aufmerksam gemacht, dass Ostdeutsche bei der Besetzung von Führungspositionen benachteiligt werden. Hier wählt die Spitzenkandidatin Eva von Angern. Bildrechte: dpa
Menschen stehen in einer Warteschlange vor einem Wahllokal, um zu wählen.
Zwischen 8 Uhr und 18 Uhr waren die Wahllokale in Sachsen-Anhalt geöffnet. Bildrechte: dpa
Eine Frau stellt einen Desinfektionsspender in einem Wahllokal auf.
In den Wahllokalen galten wegen der Corona-Pandemie besondere Hygieneauflagen – so auch in Halberstadt im Landkreis Harz. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Wähler werfen ihre Stimmzettel für die Landtags- und Landratswahl im Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Oberrißdorf in die Urne.
Bis zum Nachmittag war die Beteiligung zur Landtagswahl geringer als bei der Wahl vor fünf Jahren. Bildrechte: dpa
Reiner Haseloff (r, CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, und seine Ehefrau Gabriele Haseloff kommen bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zum Wahllokal und stehen Schlange mit anderen Wählern
Auch Gabriele Haseloff und ihr Mann, Ministerpräsident Reiner Haseloff (beide letzte Reihe), mussten kurz anstehen, bevor sie ihre Stimmen abgeben konnten. Bildrechte: dpa
Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, und seine Ehefrau Gabriele Haseloff geben bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im Wahllokal ihre Stimme ab.
Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten gaben am Sonntagvormittag ihre Stimmen ab – unter ihnen auch Ministerpräsident Reiner Haseloff von der CDU, der in Wittenberg wählte. Bildrechte: dpa
Die Schwestern Pauline (l) und Gertrud vom Zisterzienserinnen-Kloster Helfta stehen vor dem Wahllokal und infornieren sich über die Wahl
Insgesamt waren 22 Parteien zur Landtagswahl angetreten. Da war es wichtig, sich vor der Abstimmung einen Überblick zu verschaffen. Bildrechte: dpa
Oliver Kirchner, Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, wirft nach der Stimmabgabe in einem Wahllokal seinen Stimmzettel in die Wahlurne.
Auch der Spitzenkandidat der AfD in Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner, gab am Vormittag in Magdeburg seine Stimme ab. Bildrechte: dpa
Reiseblog: Das Wahllokal in Deetz. Davor wehen die Fahnen von Sachsen-Anhalt, Deutschland und Europa.
Für unseren Reiseblog war Reporterin Jana Müller unterwegs, unter anderem in Deetz. Hier werde traditionell schwarz gewählt, sagt der Wahlleiter vom Wahllokal. Bildrechte: MDR/Jana Müller
Roland Seeger ist Wahlleiter in Deetz
Roland Seeger ist der Wahlleiter in Deetz und hat dies schon mehrere Mal gemacht. Bildrechte: MDR/Jana Müller
Lydia Hüskens, Spitzenkandidatin der FDP für die Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt, wirft in einem Wahllokal ihren Stimmzettel in die Wahlurne.
Die Spitzenkandidatin der FDP, Lydia Hüskens, hat am späteren Vormittag ihre Stimme in Magdeburg abgegeben. Bildrechte: dpa
Katja Pähle (SPD), Spitzenkandidatin ihrer Partei bei den Landtagswahlen in Sachsen- Anhalt, bei der Stimmabgabe.
Am Vormittag war SPD-Spitzenkandidatin Katja Pähle an der Wahlurne, um ihre Stimme abzugeben. Die SPD regiert aktuell mit den Grünen und den Christdemokraten unter Ministerpräsident Reiner Haseloff. Bildrechte: dpa
Eva von Angern, Spitzenkandidatin der Partei 'Die Linke' für die Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt, wirft in einem Wahllokal ihren Stimmzettel in die Wahlurne.
Die Linke hatte im Wahlkampf darauf aufmerksam gemacht, dass Ostdeutsche bei der Besetzung von Führungspositionen benachteiligt werden. Hier wählt die Spitzenkandidatin Eva von Angern. Bildrechte: dpa
Cornelia Lüddemann (Bündnis 90/Die Grünen) schaut sich die Unterlagen für ihre Briefwahl an.
Die Spitzenkandidatin der Grünen, Cornelia Lüddemann, hat per Briefwahl gewählt. Die Briefwahl-Stimmen werden ab 18 Uhr ausgezählt. Bildrechte: dpa
Wahlhelfer und Wahlhelferinnen öffnen im Klassenzimmer einer Schule in Magdeburg die Umschläge der Briefwahl.
Seit 15 Uhr wurden bei den Briefwahlunterlagen die eidesstattlichen Erklärungen geprüft. Die blauen Umschläge wurden erst nach Beendigung der Wahl geöffnet. Bildrechte: dpa
Messehalle 1 (l) und 2 (r) sowie Messehalle 3 (vorne) der Messe Magdeburg. In der Messehalle 3 befindet sich das Impfzentrum der Stadt.
Der mediale Wahlabend wird in den Messehallen in Magdeburg abgehalten. Bildrechte: dpa
Journalisten stehen am Eingang zum Messegelände hinter einem Schild mit der Aufschrift €žGetestet/Geimpft Ungetestet€œ an einem Kontrollpunkt.
Auch auf dem Messegelände gelten die Corona-AHA-Regeln. Bildrechte: dpa
Alle (22) Bilder anzeigen

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt