Umfrage Machen Sie mit bei der "Frage der Woche zur Landtagswahl"

Der MDR will Sie in den Wochen bis zur Wahl beteiligen und Ihre Meinung erfahren. Diese Woche zu dieser Frage: Soll es Disziplinarmaßnahmen gegen Kommunalpolitiker geben, die die Impfreihenfolge nicht eingehalten haben?

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) sitzt vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtags in Magdeburg.
Bildrechte: dpa

Am 6. Juni wählt Sachsen-Anhalt einen neuen Landtag. MDR SACHSEN-ANHALT begleitet die Zeit bis dahin neben unserer Berichterstattung mit #LTWLSA – dem multimedialen wöchentlichen Briefing. Und hier kommen Sie ins Spiel. Wir möchten Sie beteiligen und Ihnen von nun an jede Woche unsere "Frage der Woche zur Landtagswahl" stellen. Das tun wir gemeinsam mit MDRfragt – dem Meinungsbarometer für Mitteldeutschland.

Was bewegt das Land? Welche Ideen der Parteien haben für Sie Potenzial? Bei welchen Wahlkampfthemen ist man besonders gespalten – und wo sich vielleicht einiger, als manche denken?

Um solche Fragen soll es gehen. Die "Frage der Woche zur Landtagswahl lautet":

Soll es Disziplinarmaßnahmen gegen Kommunalpolitiker geben, die die Impfreihenfolge nicht eingehalten haben?

Anlass für diese Frage ist der Impf-Skandal, der derzeit die politische Debatte im Land bestimmt. Vergangene Woche wurde bekannt, dass es in Sachsen-Anhalt mehrere Verstöße gegen die vom Bund in Zusammenarbeit mit dem Ethikrat festgelegte nationale Impfverordnung gegeben hat. So ließ beispielsweise der Landkreis Stendal über 300 Polizistinnen und Polizisten impfen, obwohl sie noch nicht an der Reihe waren. In Halle erhielten Oberbürgermeister Wiegand und einige Stadträte bereits den Impfstoff. Gleiches gilt für mehrere Landräte.

Mal ist die Begründung dafür, dass man Abläufe testen wollte, mal, dass der Impfstoff sonst verfallen wäre. Sachsen-Anhalts Sozialministerin Grimm-Benne (SPD) erwägt dennoch disziplinarische Konsequenzen.

Was meinen Sie?

Wenn Sie an der Umfrage teilnehmen möchten, müssen Sie nur Teil der MDRfragt-Community werden. Die Anmeldung geht einfach und schnell unter www.mdrfragt.de. Dort finden Sie auch weitere Infos. Die jeweilige "Frage der Woche zur Landtagswahl" bekommen Sie danach immer automatisch per Mail zugeschickt. Und über das Ergebnis berichten wir jeden Freitagabend in #LTWLSA – unserem Update zur Landtagswahl.

Die Spitzenkandidaten der sechs großen Parteien zur Landtagswahl, von links nach rechts: Eva von Angern (Die Linke), Cornelia Lüddemann (Grüne), Katja Pähle (SPD), Reiner Haseloff (CDU), Lydia Hüskens (FDP), Oliver Kirchner (AfD)
Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der sechs großen Parteien zur Landtagswahl Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR

0 Kommentare

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt