Landtagswahl am 6. Juni Wahl-O-Mat für Sachsen-Anhalt startet

Am 6. Juni wählt Sachsen-Anhalt einen neuen Landtag. Insgesamt 22 Parteien stehen zur Wahl. Da fällt dem einen oder der anderen die Entscheidung schwer. Eine Orientierungshilfe bietet der Wahl-O-Mat. Das Angebot vergleicht die Meinungen und Einstellungen der Nutzer mit denen der Parteien. Seit Mittwoch ist der Wahl-O-Mat online.

Der Schriftzug "Wahl-O-Mat Sachsen-Anhalt" in schwarz auf orange-farbenem Hintergrund.
Der Wahl-O-Mat für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt ist ab Mittwoch online. Bildrechte: wahl-o-mat.de

Am 6. Juni wird in Sachsen-Anhalt ein neuer Landtag gewählt. Als Orientierungshilfe für die Wahl gibt es wieder den Wahl-O-Mat. Das Online-Angebot startet am Mittwoch, wie die Landeszentrale für politische Bildung in Magdeburg mitteilte. Zu insgesamt 38 Thesen können Wählerinnen und Wähler ihre politischen Ansichten mit den Programmen der zur Wahl stehenden Parteien vergleichen. 21 von insgesamt 22 Parteien seien beim Wahl-O-Mat vertreten. Lediglich die Gartenpartei habe sich nicht beteiligt.

Außerdem können die Nutzerinnen und Nutzer ihre eigenen Positionen und Gewichtungen verändern und direkt beobachten, welchen Einfluss das auf die Übereinstimmung mit den Parteien hätte. Im Parteienvergleich können sie demnach auf einen Blick sehen, bei welchen Thesen die Parteien übereinstimmen oder sich widersprechen und mit welchen Begründungen dies geschieht. Für diesen Vergleich können die Nutzerinnen und Nutzer ihre eigene Parteienauswahl treffen und erhalten die Ergebnisse von bis zu drei Parteien auf einen Blick.

Die Thesen für den aktuellen Wahl-O-Mat wurden der Landeszentrale für politische Bildung zufolge in einem dreitägigen Online-Workshop gemeinsam von 14 jungen Menschen aus Sachsen-Anhalt, Verantwortlichen der Bundes- und Landeszentrale für politische Bildung sowie fünf Expertinnen und Experten aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen wie Wirtschaft, Bildung, Gesundheit oder Umwelt erstellt.

80 erarbeitete Thesen seien zur Beantwortung an die Parteien verschickt worden, 38 davon finden sich letztlich im Wahl-O-Maten wieder. Für die Erstellung hat die Landeszentrale für politische Bildung nach eigenen Angaben rund 25.000 Euro eingeplant.

Hintergründe und Aktuelles zur Landtagswahl – unser multimediales Update

In unserem Update zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt geben unsere Redakteure einen Überblick über die wichtigsten politischen Entwicklungen – und ordnen sie ein.

#LTWLSA – das multimediale Update zur Landtagswahl – immer freitags per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

MDR/Fabienne von der Eltz/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. Mai 2021 | 19:00 Uhr

4 Kommentare

DanielSBK vor 6 Wochen

Grimm-Benne & Co. gehört endlich weg!

Die kümmert sich super aufopferungsvoll um die Wolfsburger - und die eigenen Leute sind der doch Schei**egal. Bah!

Lok vor 6 Wochen

Ich finde das Teil gar nicht schlecht. Schön, dass man auch alle Parteien vergleichen kann und nicht zwingend eine Vorauswahl treffen muss. Ich fühle mich auch ganz gut abgebildet und in meiner Wahlentscheidung bestätigt. „Meine“ Partei 84% Übereinstimmung, meine am wenigsten gelittene Partei 36% Übereinstimmung. Insoweit aus meiner Sicht ganz gut ausgewogen.

Waldbademeister vor 6 Wochen

"80 erarbeitete Thesen seien zur Beantwortung an die Parteien verschickt worden, 38 davon finden sich letztlich im Wahl-O-Maten wieder."


Wie soll ich mir die Fragen vorstellen?
Wollen sie mehr Wald? - ja
geht leider nicht, den müssen wir für China abholzen

Wollen sie weiterhin mehr Wald - ja
Geht leider nicht, den müssen wir für Windräder abholzen.

Wollen sie immer noch mehr Wald? - ja
Sie sind wegen Spam für 24 Stunden gesperrt ;-)

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt