Verordnungen erlassen Lockerungen bei Corona-Testpflicht in allen Landkreisen beschlossen

In den kommenden Tagen wird es in vielen Regionen in Sachsen-Anhalt Lockerungen bei der Corona-Testpflicht geben. Da die Inzidenzen lange genug niedrig sind, kann die Testpflicht zum Beispiel in für Besuche in Restaurants, Freibädern und Kinos wegfallen. Ein Überblick.

In einigen Landkreisen und kreisfreien Städten Sachsen-Anhalt wird es in den kommenden Tagen zu weiteren Corona-Lockerungsmaßnahmen kommen. Diese werden vor allem die Testpflicht betreffen.

Die 14. Corona-Eindämmungsverordnung des Landes erlaubt es den Kommunen in bestimmten Bereichen von der Testpflicht abzuweichen, wenn die 7-Tage-Inzidenz einen Wert von 35 an zehn aufeinanderfolgenden Tagen unterschreitet. Und genau das ist hier und mittlerweile der Fall.

Die Testpflicht entfällt in folgenden Bereichen:

  • bei außerschulischen Bildungsangeboten und Angeboten von öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen sowie vergleichbarer Einrichtungen
  • in Kultureinrichtungen wie Kinos oder Theatern
  • bei Stadt- und Naturführungen
  • in geschlossenen Räumen von Gaststätten und in Einrichtungen der Hochschulgastronomie
  • beim Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Teilnehmer an Wettkämpfen müssen weiterhin einen negativen Corona-Test nachweisen.

Wo gelten die Lockerungen ab wann?

Teilweise wurden die Lockerungen vorab angekündigt und gelten nicht ab sofort. Dabei ist zu beachten, dass falls die Inzidenzwerte kurzfristig wieder über 35 steigen sollten, die Lockerungen dann nicht in Kraft treten.

Das gilt ab Sonntag in Halle

In Halle hat die 7-Tage-Inzidenz seit zehn Tagen den Wert 5 nicht überschritten. Der Pandemiestab hat deswegen beschlossen, die Testpflicht in den oben genannten Bereichen aufzuheben. Die neuen Regeln gelten laut Stadt ab Sonntag, dem 27. Juni.

Das gilt ab Sonntag in Magdeburg

Auch in Magdeburg liegt die 7-Tage-Inzidenz seit zehn Tagen unter 35. Ab Sonntag, dem 27. Juni, wird die Testpflicht in den oben genannten Bereichen aufgehoben. Darüber hinaus wird die Testpflicht in Magdeburg auch in Planetarien und Sternwarten aufgehoben. Außerdem muss keine negativer Corona-Test mehr in Frei- und Hallenbädern sowie sonstigen Badeanstalten vorgelegt werden.

Das gilt ab Montag im Landkreis Mansfeld-Südharz

Im Landkreis Mansfeld-Südharz wird die Testpflicht in den oben genannten Bereichen ab Montag, dem 28. Juni, entfallen.

Das gilt ab Montag im Landkreis Stendal

Der Landkreis Stendal hat angekündigt, die Lockerungen bei der Testpflicht ab kommenden Montag, dem 28. Juni, umzusetzen.

Das gilt ab Sonntag im Landkreis Jerichower Land

Vom Landkreis Jerichower Land heißt es, dass die Testpflicht ab Sonntag, dem 27. Juni, entfällt.

Das gilt ab Sonntag im Altmarkkreis Salzwedel

Auch im Altmarkkreis Salzwedel entfällt ab Sonntag, dem 27. Juni, die Corona-Testpflicht und wird wie oben beschrieben gelockert, da am Sonnabend die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 35 unterschritten hat.

Das gilt ab Sonntag in Dessau-Roßlau

Die Stadt Dessau-Roßlau hat am Sonnabend, dem 26. Juni, eine neue Rechtsverordnung veröffentlicht. Damit tritt auch hier eine Lockerung der Testpflicht wie oben beschrieben inkraft.

Das gilt ab Sonntag im Landkreis Börde

Im Landkreis Börde wird die Testpflicht in den oben genannten Bereichen am Sonntag, dem 27. Juni, ausgesetzt, da am Sonnabend die 7-Tage-Inzidenz unter 35 lag. Eine entsprechende Verordnung wurde am Sonntag bekanntgegeben.

Das gilt ab Sonntag im Landkreis Harz

Im Landkreis Harz wird die Testpflicht in den oben genannten Bereichen am Sonntag, dem 27. Juni, wegfallen.

Das gilt ab Sonntag im Burgenlandkreis

Der Burgenlandkreis hat mitgeteilt, dass ab Sonntag, dem 27. Juni, die Corona-Testpflicht in den oben aufgeführten Bereichen wegfällt. Die kreiseigenen Teststellen werden nur noch bis einschließlich Sonnabend betrieben, da private Anbieter im Kreisgebiet ausreichend Testmöglichkeiten anbieten.

Das gilt ab Sonntag im Salzlandkreis

Weil der Inzidenzwert im Salzlandkreis auch am Sonnabend, dem 26. Juni, unter 35 lag, hat der Landkreis eine neue Rechtsverordnung veröffentlichen. Ab Sonntag gelten die oben genannten Lockerungen bei der Testpflicht. Darüber hinaus hat der Kreis angekündigt, dass die Verwaltungsgebäude des Landkreises ab 1. Juli wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden. Es gelten in den Räumen dann eine Maskenpflicht sowie die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.

Das gilt ab Sonntag im Saalekreis

Der Saalekreis teilte am Sonnabend mit, dass ab Sonntag, dem 27. Juni, die Corona-Testpflicht in den oben aufgeführten Bereichen wegfällt.

Das gilt ab Sonntag im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Ab Sonntag, dem 27. Juni, wird die Testpflicht im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in den oben aufgeführten Bereichen entfallen. 

Das gilt ab Sonntag im Landkreis Wittenberg

Im Landkreis Wittenberg entfällt ab Sonntag, dem 27. Juni, die Corona-Testpflicht in den oben aufgeführten Bereichen.

Überschreitet einer der Kreise oder Städte den Inzidenzwert von 35 an drei aufeinanderfolgen Tagen, muss laut Corona-Landesverordnung die Testpflicht am darauffolgenden Tag wieder eingeführt werden.

In der folgenden Grafik können sie die aktuelle Inzidenz in den Landkreisen und kreisfreien Städten nachlesen:

Mehr zum Thema

Eine Tasse und eine Blumengesteck stehen auf einem Tisch vor einem Café mit Video
Magdeburg lockert nach den gesunkenen Corona-Inzidenzzahlen ab Sonntag die Testpflicht. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Jana Hildebrandt

MDR/Fabian Frenzel, Gero Hirschelmann

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 25. Juni 2021 | 16:00 Uhr

7 Kommentare

Ritter Runkel vor 16 Wochen

Von kompetenter wissenschaftlicher Seite wurde von Anfang an gewarnt, dass eine Impfkampagne während einer epidemischen Situation dazu führen wird, das neue, resistente Virusvarianten entstehen bzw. dass die Lücke, die die flächendeckende Immunisierung der Bevölkerung gegen bestimmte Viren oder Virusvarianten erzeugt, durch andere Viren oder mutierte Erreger der gleichen Gattung besetzt werden wird. Genau das passiert gerade. Und genau das wird so weiter gehen, weil diese Analysen natürlich nicht gehört wurden und die Strategien, die uns in diese Situation gebracht haben, weiter gehen, weiter gehen sollen und müssen, müssen wie gehabt.

Ritter Runkel vor 16 Wochen

Was sol den ein Lockdown bringen? Ich erinnere Sie daran, dass ca. vom 1. Juni 2020 bis 1. Oktober 2020 es in Thüringen trotz massiver Lockerungen kaum noch aktiv Infizierter gab. Die Thüringer Landesregierung hat es aber unterlassen, die Empfehlungen seines eigenen wissenschaftlichen Beirates zeitnah umzusetzen, deshalb kam es auch zum massiven Anstieg der positiv Getesteten bzw. Neuinfizierten ab Mitte Oktober 2020.

DermbacherIn vor 16 Wochen

Unser Hauptproblem sind nicht die Varianten, sondern die Paniker. Das Bild aus Indien ist ja der Klassiker der Pandemie, die immer schon in Wellen kam und ging. Das hält die Paniker, die zum ersten Mal in ihrem Leben die Exponentialfunktion entdeckt haben, nicht davon ab, jedes Mal wieder den Weltuntergang zu prognostizieren. Als Resultat kann man den Sommer, wie es aussieht, noch immer nicht ohne Einschränkungen Freunde und Verwandte in der Welt besuchen. Ich habe die Paniker derart satt, furchtbare lustlose Menschen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt