Ein rotes Schild sperrt ein Gleis der Riedbahn genannten Bahnstrecke Mannheim-Frankfurt am Bahnhof Lampertheim. 1 min
Wegen Schäden an den Gleisen fahren vorerst keine Züge mehr zwischen Magdeburg Hauptbahnhof und Haldensleben. Mehr dazu im Audio. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow
1 min

Weil Gleise beschädigt sind, fallen RE- und RB-Züge zwischen Magdeburg und Haldensleben vorerst aus.

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 14.06.2024 10:30Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/audio-zuege-ausfall-hauptbahnhof-haldensleben-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Gleise beschädigt Züge zwischen Magdeburg Hauptbahnhof und Haldensleben fallen bis auf Weiteres aus

14. Juni 2024, 11:47 Uhr

Zwischen Magdeburg Hauptbahnhof und Haldensleben in der Börde fahren bis auf Weiteres keine Züge. Das teilte das Bahn-Unternehmen Abellio mit. Grund ist, dass Gleise auf der Strecke beschädigt wurden. Es soll ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Wann die Züge wieder fahren können, ist noch unklar.

Zwischen Magdeburg Hauptbahnhof und Haldensleben im Landkreis Börde fahren aktuell keine Züge. Das teilte der private Bahnbetreiber Abellio am Freitag mit. Grund sind demnach beschädigte Gleise am Bahnübergang in Meitzendorf. Diese seien am Donnerstagabend von einem Tieflader so schwer beschädigt worden, dass bis auf Weiteres kein Zugverkehr in diesem Bereich möglich sei.

RE 6- und RB 36-Züge fallen aus: Abellio kündigt Schienenersatzverkehr an

Nach Angaben von Abellio sind der Regionalexpress RE 6 und die Regionalbahn RB 36 betroffen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen sei angefragt.

Bis dahin sollten Reisende zwischen Magdeburg und Wolfsburg auf den Fernverkehr ausweichen. Alternativ könnten Verbindungen über Braunschweig oder Stendal genutzt werden. Wie lange die Bauarbeiten dauern würden, sei derzeit nicht absehbar.

Mehr zum Thema Bahn fahren in Sachsen-Anhalt

MDR (Anja Höhne, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. Juni 2024 | 10:30 Uhr

4 Kommentare

9blocker vor 4 Wochen

Ein grosses Dankeschön an den Dorfjungen. Immer gute Kommentare , mit konkreten Fakten und gutem Wissen. Die Fahrgastinformation seitens Abelio in der Tat stets mehr als fragwürdig und die Museumsstrecke MD nach WOB ist ja sowieso sehr anfällig. Wird mit Betreiberwechsel auf Start auch nicht besser...leider.

Ein Dorfjunge vor 4 Wochen

Der Vorfall ist bereits am gestrigen frühen Abend passiert, zumindest hat Abellio die Ausfälle und Streckensperrung in ihr System eingepflegt, doch der Rest der Info und Nachrichtenpolitik ist in der Tat dürftig bis mangelhaft.

Erst heute Mittag diese kleine Meldung hier beim MDR, die irgendwie kaum jemanden weiterhilft der an der Strecke wohnt und auf die Bahn angewiesen ist. Vielleicht kann der MDR ja mal dabei weiterhelfen wie Fahrgäste mit den Fernverkehr die Dörfer entlang der Strecke erreichen können oder wie es möglich ist über Stendal sagen wir mal Meitzendorf oder Vahldorf zu erreichen. Ist nicht möglich, aber es wird hier einfach mal so empfohlen.

Aber immerhin gibt es auch gute Nachrichten mit viel Glück kann die Strecke bereits am 17.6. ab 18 Uhr wieder freigegeben werden. Ein Busnotverkehr wenn auch ohne Fahrplan ist ebenfalls eingerichtet, für einen SEV mit Fahrplan reicht es mangels freier Buskapazitäten nicht.

Elfriede vor 4 Wochen

die Meldung kam heute Vormittag, der Zug Ausfall gestern Abend.

Keine Info vorher, kurz vor Abfahrt änderte sich Ansage/ Anzeige von Magdeburg auf Haldensleben.

Und der Verweis auf andere Verbindung: über Braunschweig endet der Zug in Helmstedt ( 30min früher die letzte mögliche Verbindung) und nach Stendal um diese Zeit nur per ICE möglich.
Wo beantrage ich die Erstattung der ICE Ticketkosten von 18,50 Euro bei Abellio ?

Es ist immer wieder die mangelnde Kommunikation seitens Abellio die ein in den Wahnsinn treibt, da man weiß das diese Verbindung mit Abellio nicht zuverlässig ist.

Mehr aus der Region Magdeburg

nachgestellte Raubszene 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Kultur

Iryna Tybinka (M, l, hinten) Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg, spricht an der Seite von Karin Prien (CDU), Bildungsministerin von Schleswig-Holstein und Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2022, im Rahmen der Kultusministerkonferenz (KMK).
Eine Sitzung der Kultusministerkonferenz. Aus dem Gremium hat sich eine eigene Behörde entwickelt. Bildrechte: picture alliance/dpa | Christian Charisius
Eine Collage aus einer radfahrenden Familie und dem Melt Festival. 2 min
Bildrechte: Colourbox / IMAGO
2 min 15.07.2024 | 18:00 Uhr

60 Jahre Halle-Neustadt, das letzte Melt-Festival und ein neuer Radweg am Concordiasee: Die drei wichtigsten Themen vom 15. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Mo 15.07.2024 18:00Uhr 01:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video