Kampfsport Matthias Schlitte aus der Börde ist Weltmeister im Armwrestling

Sachsen-Anhalt hat seit Samstag einen neuen Weltmeister. Matthias Schlitte aus Bebertal bei Haldensleben holte in Frankreich WM-Gold im Armwrestling. Schlitte, der unter dem Spitznamen "Hellboy" bereits zahlreiche Titel geholt hat, krönte mit dem Weltmeistertitel seine Karriere.

Ein Mann an einem Strand hält eine Goldmedaille in die Kamera, die ihm um den Hals hängt.
Matthias Schlitte hat sich endlich den Weltmeistertitel geholt. Bildrechte: Matthias Schlitte

Samstag in der französischen Normandie. Zwei Sekunden dauerte es, da berührte die Rückhand des Franzosen Denis Pancu das Polster. Für Matthias Schlitte aus Bebertal im Landkreis Börde ging in diesem Moment ein Traum in Erfüllung: WM-Gold im Armdrücken, rechter Arm, Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm.

Gendefekt bringt Schlitte zum Armwrestling

Der 35-jährige Schlitte begann 2004 aufgrund eines Gendefekts, der ihm einen besonders muskulösen rechten Arm verleiht, seine Karriere. Im hochtechnischen Armwrestling, wo Sekundenbruchteile und Millimeter über den Sieg entscheiden, holte er unter dem Spitznamen "Hellboy" zahlreiche nationale und internationale Titel ein. Gleichzeitig wurde er international zum Star, trat in Fernost und in der Fernsehsendung TV Total sowie in mehreren Werbespots auf.

Die IFA-Weltmeisterschaft ist die Krönung zum Abend seiner Karriere. Schlitte, der im normalen Leben für den Landkreis Börde arbeitet, nimmt sich jetzt erstmal eine Auszeit. Im kommenden Jahr steht den die EM in Finnland und die WM in Malaysia auf dem Plan.

Zwei weitere Team-Kollegen mit Gold

Gemeinsam erfolgreich mit Schlitte waren zwei seiner Team-Kollegen vom VfL Wolfsburg. Die eineiigen Zwillinge Jan und Fabian Täger holten in der 63-Kilogramm-Klasse Gold, respektive bei den Links- und Rechtshändern.

MDR (Max Hensch, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. Oktober 2022 | 06:30 Uhr

2 Kommentare

MDR-Team vor 8 Wochen

Was meinen Sie mit Copy and Paste?

geradeaus vor 8 Wochen

Copy and paste. Aber gut, das als Randsportart bei uns zu bezeichnen ist schon fast übertrieben. Von daher, klickt eh kaum jemand rein ^^

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Bild von einem Wolf und einem Bild von einer Frau mit Mund-/Nasenschutz in der Bahn. 1 min
Bildrechte: MDR/imago
1 min 29.11.2022 | 18:00 Uhr

150 Wölfe, Sparen im Supermarkt, Maskenpflicht in Bus und Bahn – die drei wichtigsten Themen vom 29. November aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Di 29.11.2022 18:00Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-neunundzwanzigster-november-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video