Eis und frostige Temperaturen Schiffe stecken im Eis auf dem Mittellandkanal fest

Kein Vorankommen auf dem Mittellandkanal in Sachsen-Anhalt: Seit Mittwoch ist der Kanal gesperrt, die Eisbrecher wurden abgezogen. Die Kapitäne der eingefrorenen Schiffe hoffen auf wärmere Temperaturen.

Am Mittellandkanal bei Haldensleben geht die Sonne auf.
Während die Straßen weitestgehend vom Schnee befreit sind, herrscht auf dem östlichen Teil des Mittellandkanals derzeit Stillstand. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Am Mittellandkanal bei Haldensleben geht die Sonne auf.
Während die Straßen weitestgehend vom Schnee befreit sind, herrscht auf dem östlichen Teil des Mittellandkanals derzeit Stillstand. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Eisschicht auf dem Mittellandkanal bei Haldensleben
Etliche Schiffe stecken zwischen Wolfsburg und Magdeburg im Eis fest. Die Kapitäne hoffen auf steigende Temperaturen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Ein Schiff steckt wegen der Eisschicht im Mittellandkanal fest.
Der Mittellandkanal und der Elbe-Seitenkanal wurden am Mittwoch für die Schifffahrt gesperrt. Die Eisbrecher, die zuletzt auf dem Mittellandkanal unterwegs waren, wurden laut dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Braunschweig auf die Weser abgezogen. Sie sollen dort Eisschollen brechen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Ein Eisbrecher ist am Wasserstraßenkreuz Magdeburg im Einsatz.
Am Wasserstraßenkreuz in Magdeburg sind noch Eisbrecher im Einsatz. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Ein Eisbrecher ist am Wasserstraßenkreuz Magdeburg im Einsatz.
Am Samstagvormittag sorgte der "Stier" dafür, dass die Strecke zwischen der Schleuse Rothensee und dem Hafen Magdeburg so lange wie möglich frei bleibt.

MDR, Sarah Peinelt
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 13. Februar 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt