Notbremse Börde und Jerichower Land verschärfen Kontaktbeschränkungen

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Börde und im Jerichower Land hat den Wert von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tage überschritten. Daher gelten dort nun wieder verschärfte Kontaktbeschränkungen für den Privatbereich.

Ein älteres Ehepaar fährt mit Mund-Nasen-Schutz Straßenbahn.
Im Landkreis Börde und Jerichower Land gelten nach ersten Lockerungen wieder Kontaktbeschränkungen. Bildrechte: dpa

Seit Freitag ist im Landkreis Börde eine Rechtsverordnung in Kraft, die die Kontaktbeschränkungen verschärft. Demnach gilt ab sofort im gesamten Landkreis bei privaten Zusammenkünfte und Feiern, dass sich die Menschen nur noch mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person treffen dürfen. Kinder die das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet haben zählen dabei nicht zu den Personen dazu. Gleiches gilt nach der Rechtsverordnung auch für den Aufenthalt im öffentlichen Raum.

Der Landkreis Börde begründet diesen Schritt damit, dass die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner den Wert von 100 überschritten hat. Der Landkreis ist nach der 10. Eindämmungsverodnung des Landes Sachsen-Anhalt dadurch "ermächtigt und verpflichtet", Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung per Rechtsverordnung zu regeln. Der Landkreis erklärt in einer schriftlichen Begründung, dass die verordneten Maßnahmen gut geeignet sind, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Einhaltung werde kontrolliert und bei Verstößen drohe ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Jerichower Land bereits seit Donnerstag mit Kontaktbeschränkungen

Im Jerichower Land gelten ähnliche Regeln wie im Landkreis Börde und das bereits seit Donnerstag. Auch hier beruft sich der Landkreis auf die Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Beschränkungen im Jerichower Land gelten vorerst bis zum 17. April – außer die Sieben-Tage-Inzidenz falle für einen Zeitraum von fünf Tagen unter den Wert von 100. Dann sei es dem Landkreis überlassen, die Beschränkungen wieder aufzuheben.

MDR/Kevin Poweska

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. März 2021 | 20:00 Uhr

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt