Ausgebüxt Suche erfolglos: Python in Haldensleben bleibt verschwunden

Zwei Feuerhwehrmänner laufen durch einen Fluss.
Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Haldensleben nach einem ausgebüxten Python gesucht – allerdings ohne Erfolg. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Zwei Feuerhwehrmänner laufen durch einen Fluss.
Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Haldensleben nach einem ausgebüxten Python gesucht – allerdings ohne Erfolg. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Ein Feuerhwehrmann läuft durch einen Fluss.
Mehrere Helfer hatten die Ohre und das Ufer nach der Schlange durchkämmt. Laut Angaben der Stadt war das die vorerst letzte großangelegte Suchaktion, um das Tier zu finden. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Ein Feuerhwehrmann schaut in eine geöffnete Holzkiste an einem Flussufer.
Jetzt sollen nur noch die aufgestellten Rückzugskisten regelmäßig kontrolliert werden. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Eine große Holzkiste mit einer kleinen Öffnung  steht im Gestrüpp.
Sechs solcher Kisten wurden entlang der Ohre aufgestellt. Die Schlange soll sie im besten Falle als Rückzugsort annehmen. Um das kälteempfindliche Tier anzulocken, sind die Kisten mit Heizkissen ausgestattet. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Ein Schild mit einem Warnhinweis für eine Schlangenfalle.
Die Rückzugskisten sind gekennzeichnet. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sie nicht zu berühren oder zu versetzen. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz
Python
Der Netzpython war vor zwei Wochen aus einer Wohnung in Haldensleben entkommen. Die Gefahr, die von dem Tier ausgeht, wird als gering eingestuft, sowohl für Menschen als auch für Hunde und Katzen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 05.08.2021 | 19:00 Uhr

MDR/Cornelia Winkler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (6) Bilder anzeigen

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt