Haldensleben in der Börde Sanierung am Schloss Hundisburg: Letzter Bauabschnitt begonnen

Seit mehr als 25 Jahren wird das Schloss Hundisburg in Haldensleben saniert. Aktuell läuft der letzte Abschnitt der Arbeiten. Nachdem zuletzt die Fassade erneuert wurde, wird jetzt für mehr als zwei Millionen Euro der Hauptsaal saniert.

Fassade eines Schlosses
Zuletzt war auch die Fassade für 570.000 Euro saniert worden. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Schloss Hundisburg
Das Schloss Hundisburg mit saniertem Dach. In den Mittelbau wurden insgesamt 2,2 Mio. Euro investiert. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Fassade eines Schlosses
Zuletzt war auch die Fassade für 570.000 Euro saniert worden. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Ein barockes Deckengemälde, eingefasst ist in ornamentale Stuckelemente.
Die Decke ist vor rund zehn Jahren saniert worden. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Restaurierung der Stuckelemente im Ballsaal.
Aktuell wird an den Gesimsen gearbeitet. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Zwei Männer auf einer Baustelle
Holger Waldmann (l.) von der Stadt Haldensleben und Schloss-Chef Harald Blanke Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Ein Bauplan und Zeichnungen an einer Wand.
Die Sanierungspläne im großen Saal. Die Zeichnungen an der Wand zeigen, wie die Dekoelemente wiederhergestellt werden sollen. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Ein Baugerüst in einem Schlosssaal
Was an Dekoelementen noch erhalten ist, wurde wieder freigelegt. Bildrechte: MDR/Mario Köhne
die Scheune
Als nächstes soll die Kulturscheune hinter dem Schloss saniert werden.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. Juni 2020 | 11:30 Uhr

Quelle: MDR/cw
Bildrechte: MDR/Mario Köhne
Alle (8) Bilder anzeigen

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Schild, das auf ein Fieberzentrum in Magdeburg hinweist mit Audio
Hören Sie hier die Meldung zur Schließung der Fieberambulanzen in der Nachrichtensendung bei MDR SACHSEN-ANHALT. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer