Campingwagen geklaut Schwer Verletzter nach Verfolgungsjagd mit Wohnmobil auf der A2

Ein Mann aus Niedersachsen hat in der Nacht versucht, mit einem geklauten Wohnmobil einer Polizeikontrolle zu entgehen. Von Helmstedt aus ist er über die Autobahn 2 in Richtung Magdeburg geflüchtet. Auf Höhe Marienborn hat er die Kontrolle über den Camper verloren. Der Mann ist bei dem Unfall schwer verletzt worden. Die Bergung des Wohnmobils dauerte bis in den Morgen.

Ein umgekipptes, weißes Fahrzeug. Es ist völlig zerstört und liegt auf der Straße. Mehrere Feuerwehrleute in Uniform und Schutzwesten räumen auf.
Das Wohnmobil von der Fahrbahn zu räumen war kein alltäglicher Einsatz, sagte Bergungsleiter Markus Reimann. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss

Ein Mann aus Niedersachsen ist in er Nacht bei einem Unfall nach einer Verfolgungsjagd auf der Autobahn 2 bei Marienborn schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer mit einem geklauten Wohnmobil versucht, einer Polizeikontrolle in Helmstedt zu entgehen. Er sei über die A2 in Richtung Magdeburg geflüchtet.

Auf Höhe der Raststätte Marienborn habe der Fahrer die Kontrolle über den Camperwagen verloren. Das Fahrzeug hat sich nach Angaben der Polizei mehrfach überschlagen und einen stehenden Lkw gerammt. Der Mann sei darin eingeklemmt worden und habe von der Feuerwehr gerettet werden müssen. Er sei vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Bergungseinsatz bis in den Morgen

Das Wohnmobil ist laut Polizei bei dem Unfall komplett zerstört worden. Die Bergung habe bis in den Morgen gedauert. Dafür seien Freiwillige Feuerwehren aus Alleringersleben und Osteringersleben sowie die Feuerwehr Helmstedt im Einsatz gewesen.

Blick in das Innere eines zerstörten Wohnmobils. Man sieht kaputte Holzschränke und einen umgekippten Kühlschrank.
Die Innenausstattung des Wohnmobils musste mit zwei Containerfahrzeugen abtransportiert werden. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss

Eine alltägliche Bergung sei das nicht gewesen, sagte Bergungsleiter Markus Reimann. Durch die Innenausstattung des Wohnmobils habe es viele Unfallteile gegeben. Diese seien mit zwei Containerfahrzeugen abtransportiert worden.

MDR (Matthias Strauss, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. Mai 2022 | 07:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Studierenden im Hörsaal, Reiner Haseloff und Florian Wellbrock. 1 min
Bildrechte: dpa/IMAGO
1 min 29.06.2022 | 18:22 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 29. Juni aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Mi 29.06.2022 18:00Uhr 01:10 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-neunundzwanzigster-juni-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video