Gröningen Wasserschaden führt Feuerwehr zu Cannabis-Plantage

Die Feuerwehr ist bei einem Einsatz in Gröningen auf eine Cannabis-Plantage gestoßen. Die hinzugezogene Polizei stellte die Hanfpflanzen sicher. Wer die Pflanzen angebaut hat, ist noch unklar.

Ein massiver Wasserschaden in einem Haus im Landkreis Börde hat die Einsatzkräfte zu einer illegalen Cannabis-Plantage geführt. Wie die Polizei mitteilte, war die Feuerwehr am vergangenen Samstag zu einem Einsatz nach Gröningen gerufen worden. Dort war Wasser aus einem Gebäude bis auf den Gehweg geflossen. Die Feuerwehrleute fanden vor Ort rund 900 Hanf-Pflanzen und alarmierten die Polizei.

Polizei ermittelt gegen Drogenhändler

Nach Angaben der Ermittler erstreckte sich die Plantage in dem Haus über mehrere Zimmer. Ausgestattet war sie zudem mit einem speziellen Belüftungssystem. Die Pflanzen sind mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks abtransportiert worden. Die Polizei ermittelt nun zu den noch unbekannten Drogenhändlern.

afp,MDR (Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. Oktober 2022 | 21:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eulenzählen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Pong 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK