Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der Fundort muss zwischen den Straßen "Am Pfefferbach" und "An der Pumpe" in einem Radius von 500 Metern abgesperrt werden. (Symbolbild) Bildrechte: actionpress/imagebroker.com

Bei Bauarbeiten gefundenWeltkriegsbombe in Oschersleben entschärft – B246-Sperrung aufgehoben

Stand: 01. Juli 2022, 16:45 Uhr

In Oschersleben ist am Freitag ein bei Bauarbeiten entdeckter Blindgänger entschärft worden. Der Bereich rund um den Fundort wurde evakuiert. Auch die B246 war von der Sperrung betroffen.

In Oschersleben in der Börde ist am Freitagnachmittag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Der Blindgänger war bei Bauarbeiten im Gewerbegebiet in der Nähe der Motorsport-Arena gefunden worden. Das hatte die Integrierte Leitstelle des Amtes für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen des Landkreises am späten Freitagvormittag mitgeteilt.

Gashauptleitung im Sperrbereich

Das Gebiet in einem Radius von 500 Metern um den Fundort zwischen den Straßen "Am Pfefferbach" und "An der Pumpe" war daraufhin gesperrt und geräumt worden. Weil eine wichtige Gasleitung durch das abgesperrte Areal verläuft, musste Druck von dieser gelassen werden, wie ein Sprecher der Polizei MDR SACHSEN-ANHALT sagte. Auch die an beide Straßen angrenzende Bundesstraße 246 war für die Entschärfung knapp eine Stunde vollständig gesperrt.

Mehr zum Thema

MDR (Martin Paul, Ingvar Jensen, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 01. Juli 2022 | 13:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen