Das brauchen Blinde zum Bogenschießen

Ein optisches Visier hilft Frank Brehmer beim Bogenschießen für Blinde.
Auf einem Stativ ist ein kleiner Metallstift angebracht. Den berührt der Bogenschütze mit einer bestimmten Stelle am Handrücken des Armes, der den Bogen hält. Das Ganze heißt optisches Visier. Bildrechte: MDR/Elisa Sowieja-Stoffregen
Ein optisches Visier hilft Frank Brehmer beim Bogenschießen für Blinde.
Auf einem Stativ ist ein kleiner Metallstift angebracht. Den berührt der Bogenschütze mit einer bestimmten Stelle am Handrücken des Armes, der den Bogen hält. Das Ganze heißt optisches Visier. Bildrechte: MDR/Elisa Sowieja-Stoffregen
Ein Fußgestell hilft Frank Brehmer beim Bogenschießen für Blinde.
Die Füße stehen in einem Gestell, und zwar in 90 Grad zur Zielscheibe. Bildrechte: MDR/Elisa Sowieja-Stoffregen
Supporter Chris Vehlgurt hilft Frank Brehmer beim Bogenschießen für Blinde
Jeder blinde Bogenschütze braucht auch einen Supporter, der die Apparatur auf die Zielscheibe ausrichtet. Dazu kann er das gesamte Konstrukt verschieben und einzelne Schrauben verstellen. Bildrechte: MDR/Elisa Sowieja-Stoffregen
Alle (3) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt