Hängebrücke im Harz vor der Eröffnung Ab Mai geht's schwankend übers Rappbodetal

Die Hängeseilbrücke an der Rappbode-Talsperre im Harz ist fertig – und jetzt steht ihre Eröffnung bevor. Maik Berke von der Betreiberfirma "Harzdrenalin" sagte MDR SACHSEN-ANHALT, dass die neue Touristen-Attraktion am 7. Mai eröffnet wird.

Erst dann soll die genaue Länge der Brücke bekannt geben werden. Geplant ist, dass sie mit mehr als 440 Metern die längste Fußgänger-Hängeseilbrücke der Welt wird. Von dieser sind dann auch Pendelsprünge 75 Meter in die Tiefe möglich. Neben der Brücke entstehen auch ein neues Besucherzentrum und ein Abenteuer-Spielplatz.

Als erster nicht am Bau Beteiligter überhaupt durfte MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Tino Wiemeier am Mittwoch seinen Fuß auf die Brücke setzen und todesmutig über das Rappbodetal schreiten.

Die Firma "Harzdrenalin" betreibt im Harz bereits mehrere Attraktionen, darunter eine Doppelseilrutsche ins Rappbodetal. Außerdem bietet das Unternehmen Wallrunning an – dabei können Interessierte an der Staumauer in Wendefurth herunterlaufen.

Dieses Thema im Program: MDR-SACHSEN-ANHALT Das Radio wie wir | 05.04.2017 | 12:30 Uhr

Quelle: mdr/ml/ru

Mehr aus der Region Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt