Tierische Hilfe im Harz Wieso Hündin Leni wichtig im Kampf gegen die Schweinepest ist

Wenn es zum einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest kommt, muss eine weitere Verbreitung verhindert werden. Dabei können speziell ausgebildete Hunde helfen. Nun hat auch der Landkreis Harz einen: Sie heißt Leni.

Ein hund mit lockigem Fell
Sind stolz auf Leni: Kreisoberinspektorin Stefanie Pieles und Amtstierarzt Dr. Rainer Miethig. Bildrechte: Landkreis Harz/Pressestelle

Im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest bekommt der Landkreis Harz tierische Hilfe. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, steht dem Veterinäramt nun ein Wildschweinkadaver-Suchhund zur Seite. Hündin Leni sei 14 Monate alt und gehöre zur italienischen Hunderasse Lagotto Romagnolo. Das Tier könne Wildschwein-Kadaver systematisch suchen, aufspüren und durch lautes Bellen sicher anzeigen.

Die Hündin sei an der Diensthundeführerschule der Polizei Sachsen-Anhalt in Pretzsch im Landkreis Wittenberg ausgebildet worden. Mit ihr zusammen wurden auch drei Hunde aus dem Altmarkkreis Salzwedel sowie eine Hündin aus dem Burgenlandkreis trainiert.

Schweinepest in Sachsen-Anhalt: Bisher kein Fall

Nach Angaben des zuständigen Veterinäramtes gab es in Sachsen-Anhalt bisher noch keinen Fall der Afrikanischen Schweinepest. Die Situation sei allerdings sehr angespannt. Deshalb bereite man sich vor und sensibilisiere das Technische Hilfswerk, die Freiwilligen Feuerwehren, die Forstbetriebe und die Landwirte. In Deutschland ist die Afrikanische Schweinepest bereits bei Wildschweinen in Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern aufgetreten.

Afrikanische Schweinepest: fast immer tödlich

Die Afrikanische Schweinepest tritt bei Haus- und Wildschweinen auf und verläuft fast immer tödlich. Übertragen wird die Tierseuche durch den direkten Kontakt mit infizierten Tieren oder Kadavern sowie die Aufnahme von Speiseabfällen. Insgesamt gibt es in Sachsen-Anhalt derzeit sechs Kadaverspürhunde, weitere Ausbildungen sollen folgen.

Mehr zum Thema Bedrohung durch Schweinepest

Ein belgischer Schäferhund. 1 min
Bildrechte: MDR

MDR (Norma Düsekow, André Plaul)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. Januar 2023 | 11:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Logo des 1. FC Magdeburg 31 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm
31 min 06.02.2023 | 14:00 Uhr

Zur prekären sportlichen Situation kommt beim FCM nun auch noch große Unruhe im Umfeld: Der Zwist zwischen Cheftrainer Christian Titz und "Block U" hallt nach.

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 06.02.2023 14:00Uhr 31:18 min

Audio herunterladen [MP3 | 28,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 58,8 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-fcm-podcast-konflikt-trainer-christian-titz-fans-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio