Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Viele Unternehmen schätzen die Erfahrung und die Motivation älterer Arbeitnehmer. Bildrechte: IMAGO

Vermittlung älterer MitarbeiterLandkreis Harz startet Beschäftigungsoffensive "Generation 60plus"

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 06. Dezember 2022, 09:01 Uhr

Die Wirtschaft leidet unter einem immer größer werdenden Fachkräftemangel. Doch Nachwuchs ist vielerorts bislang Mangelware. Nun könnten vor allem Arbeitnehmer die Situation entspannen, die eigentlich kurz vor der Rente stehen. Zumindest im Harz will man versuchen, ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu vermitteln.

Der Landkreis Harz hat am Montag die Beschäftigungsoffensive "Generation 60plus" ins Leben gerufen. Landrat Thomas Balcerowski (CDU) sagte MDR SACHSEN-ANHALT, oft treffe der Bedarf bei Unternehmen nicht auf offene Ohren potenzieller Senioren und umgekehrt. Die Kommunale Beschäftigungsagentur (KoBa) werde bei der Vermittlung ein Kommunikationsloch stopfen.

"Kein Potenzial vergeuden"

Die Beschäftigungsinitiative "Generation60+" schließt nach Worten des Landrates zudem eine Kommunikationslücke zwischen Frauen und Männern, die im Altersruhestand arbeiten wollen und den Unternehmen, die händeringend Fachkräfte suchen und keine finden. "In von Arbeitskräfte- und Fachkräftemangel gezeichneten Zeiten sollen Menschen mit hohen Erfahrungsschätzen und breiter beruflichen Erfahrung gezielt angesprochen werden, um diese Potenziale nicht weiter zu vergeuden" erklärte Balcerowski.

Die KoBa werde in alle Richtungen vermitteln – Handwerk, Gastronomie und Hotellerie, aber auch Lehrer und Ärzte. Der Bedarf sei in allen Branchen hoch, hieß es vom Landkreis.

Mehr zum Thema Arbeiten im Rentenalter

MDR (Swen Wudtke, Thomas Tasler)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. Dezember 2022 | 16:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen