Ausflugsziel im Harz Rastplatz Hirschbrunnen bei Elbingerode wiederaufgebaut

Gute Nachricht für Wanderer: Einer der schönsten und größten Wander-Rastplätze im Harz kann wieder genutzt werden. Der Hirschbrunnen bei Elbingerode war 2019 von einem Sturm zerstört worden. Am Montag wurde er wieder eingeweiht.

Eröffnung Wander-Rastplatz Hirschbrunnen Elbingerode
Der Rastplatz Hirschbrunnen bei Elbingerode wurde von vielen Helfern wieder aufgebaut. Bildrechte: MDR / Carsten Reuß

Knapp drei Jahre nachdem der Rastplatz Hirschbrunnen im Harz zerstört wurde, konnte das Ausflugsziel bei Elbingerode nun wiedereröffnet werden. Zu verdanken ist das vor allem dem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.

Sturm zerstört Rastplatz aus dem 19. Jahrhundert

Am 29. September 2019 war ein Sturm über den Harz hinweggefegt. Am Rastplatz Hirschbrunnen hatte er zahlreiche Bäume umgeworfen. Danach kamen Trockenheit und Borkenkäferplage. Der Rastplatz, bereits 1893 hergerichtet, war zerstört. Damals sagten sich Elbingerodes Harzklubmitglieder: "Wir bauen alles wieder auf."

Eröffnung Wander-Rastplatz Hirschbrunnen Elbingerode
2019 hatte ein Sturm den Rastplatz schwer beschädigt. Bildrechte: MDR / Carsten Reuß

Gerd Borchert, der Vorsitzende des Vereins, sagt: "Wir wollten fortführen, was unsere Altvorderen gemacht haben. Teilweise musste ich sogar bremsen, weil zu viele Leute helfen wollten und es teilweise gar nicht genug Arbeit für alle gab. Viele von uns sind früher mit ihren Eltern hergegangen und haben hier schöne Stunden erlebt. Das war eine große Motivation."

Neuer Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen

Zweieinhalb Jahre und 2.400 ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden später ist der Rastplatz nun schöner und größer als zuvor. Rund um die Quelle des Hirschbrunnens sind drei Hütten, ein Grillplatz, Infotafeln und originelle Sitzgelegenheiten entstanden. Für Einheimische und Touristen sei nun ein neuer Anziehungspunkt vorhanden, heißt es von der Stadtverwaltung.

Bürgermeister Ronald Fiebelkorn spricht sogar von einem Alleinstellungsmerkmal für Elbingerode. "Da kann man sehen, die Vereine sind das Rückgrat der Gemeinde", lobte er.

MDR (Carsten Reuß, Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. April 2022 | 05:40 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Graffito wird gesprüht 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Collage aus einer dem Justizminister mit einem Gesetzentwurf in der Hand, einer Rauchwolke über einer Fabrik und einer Menschen am Bahnsteig mit Koffern. 1 min
Bildrechte: dpa/Feuerwehr Osterburg
1 min 01.07.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 1. Juli aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Fr 01.07.2022 18:00Uhr 01:04 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-erster-juli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video