Landkreis Harz Neue Bürgermeister von Wegeleben und Gemeinde Huy gewählt

Zwei Gemeinden im Landkreis Harz haben am Sonntag in einer Stichwahl ihre neuen Bürgermeister bestimmt. In Wegeleben ist René Kerl (CDU) zum neuen Bürgermeister gewählt worden, in der Gemeinde Huy Maik Berger (SPD).

Auf einem Stimmzettel ist ein Kreis mit einem Kreuz markiert.
Zwei Stichwahlen im Harz: Neuer Bürgermeister der Gemeinde Huy ist Maik Berger (SPD), neuer Bürgermeister von Wegeleben ist René Kerl (CDU). Bildrechte: dpa

Die Gemeinden Wegeleben und Huy im Landkreis Harz haben am Sonntag in Stichwahlen neue Bürgermeister gewählt.

In Wegeleben ist laut vorläufigem Wahlergebnis René Kerl (CDU) neuer Bürgermeister. Er hat die Stichwahl gegen Andreas Mauritz (parteilos) mit 642 zu 369 Stimmen gewonnen. Die endgültigen Wahlergebnisse sind am 19. Oktober zu erwarten.

Von ursprünglich vier Kandidaten hatte am 26. September keiner die notwendige absolute Mehrheit der Stimmen erhalten. Mauritz hatte beim ersten Durchgang 41,5 Prozent der Stimmen bekommen, Kerl 35 Prozent.

Gemeinde Huy: Langjähriger Bürgermeister geht in den Landtag

In der Gemeinde Huy ist Maik Berger (SPD) am Sonntag zum neuen Bürgermeister gewählt worden. Er hat laut vorläufigem Wahlergebnis die Stichwahl gegen Eileen Trumpf (CDU) mit 1.368 zu 1.305 Stimmen gewonnen.

Die beiden hatten bereits beim ersten Wahldurchgang am 26. September ähnlich viele Stimmen erhalten: Berger hatte im ersten Durchgang 37,4 Prozent der Stimmen bekommen, Trumpf knapp 36 Prozent.

Der langjährige Bürgermeister der Gemeinde Huy, Thomas Krüger (CDU), war im Sommer zum Abgeordneten des Landtags von Sachsen-Anhalt gewählt worden.

MDR/Maria Hendrischke

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 17. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Ein Mann im Rollstuhl und seine Pflegerin hören eine Schallplatte. mit Video
Auf einer Wellenlänge, auch was die Musik angeht: Gabor Schneider und Jenny Keune sind seit Jahren befreundet. Nach dem Unfall entschied sie sich, den Beruf der Pflege zu erlernen, um ihm ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Mehr aus Sachsen-Anhalt