Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Im Harz (hier auf der Westseite) sind die Straßen oft kurvenreich Bildrechte: dpa

Schlangenlinien im HarzBetrunkener Autofahrer mit 3,62 Promille gestoppt

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 14. August 2022, 11:26 Uhr

Ungewollter Einsatz für die Polizei am Wochenende: Zeugen wollen ein gefährliches Fahrverhalten bei einem Autofahrer in Neinstedt, Harzkreis, beobachtet haben. Als die Polizisten den Mann aus dem Verkehr ziehen, ist er schwer alkoholisiert.

Ein betrunkener Autofahrer hat am Freitagnachmittag im Landkreis Harz sich und andere gefährdet. Wie das Polizeirevier Harz mitteilte, wurde der 56-jährige Mann in Neinstedt bei Thale gestoppt. Ein freiwilliger Test ergab einem Atemalkohol von 3,62 Promille. Zuvor sollen Zeugen beobachtet haben, wie der Mann Schlangenlinien fuhr, Kurven schnitt und eine rote Ampel ignorierte.

Führerschein sichergestellt

Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und sein Führerschein sichergestellt. Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung können ab 3 Promille bereits Symptome wie Reflex- und Bewusstlosigkeit eintreten.

Erst vor drei Wochen hatten Einsatzkräfte ebenfalls in Neinstedt versucht, eine 22-jährige Raserin zu stoppen. Die Autofahrerin entzog sich den Zugriff. Die anschließende Verfolgungsjagd endete mit mehreren beschädigten PKW.

Mehr Polizeimeldungen

dpa, MDR (Thomas Vorreyer)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 13. August 2022 | 17:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen