Letztes Etappenziel Richtfest für Stabkirche Stiege an neuem Standort

Der Umzug der Stabkirche Stiege ist fast komplett abgeschlossen. Am Freitag wurde Richtfest gefeiert. Nach 110 Arbeitstagen ist es gelungen, die Kirche aus dem Wald mitten ins Dorf zu bringen. Am 12. September dürfen erstmals wieder Besucher rein.

An der Stabkirche in Stiege im Harz ist am Freitag Richtfest gefeiert worden. Wie Zimmermann Steffen Behrens erklärte, hat es 110 Arbeitstage gebraucht, die Kirche aus dem Wald ins Dorf zu bringen. 1905 war sie für ein Sanatorium errichtet worden. Nach dessen Schließung 1993 war die Holzkirche dem Verfall und Vandalismus preisgegeben. Ein Verein bemühte sich seit 2014, die Kirche in die Mitte des Ortes zu holen.

Kirche musste in ihre Einzelteile zerlegt werden

Dafür sammelten die Ehrenamtlichen mehr als 1,1 Millionen Euro ein. Im Herbst 2020 konnten sie mit dem Ausräumen beginnen. Kurze Zeit später gab es den ersten Spatenstich am neuen Standort. Abgebaut wurde die Kirche, die im norwegischen Drachenstil errichtet wurde, dann seit diesem Frühjahr. Tischler, Zimmerer und Restauratoren haben das Gebäude in seine Einzelteile zerlegt. Allein 600 lange Holzbohlen mussten mit der Harzer Schmalspurbahn die rund sieben Kilometer zum neuen Standort transportiert werden.

Große Freude bei Verein

Der Vorsitzende des Vereins Stabkirche Stiege, Helmut Hoppe ,erklärte MDR SACHSEN-ANHALT am Rande des Richtfests, er freue sich wirklich, so ein Denkmal gerettet zu haben. Die Stabkirche Stiege am neuen Standort soll am 12. September fertig sein. Dann ist sie am Tag des offenen Denkmals erstmals für Besucher geöffnet.

Einzigartiges Gebäude Chronologie: Vom Abbau der Stabkirche in Stiege bis zum Richtfest

Die Stabkriche Stiege zieht um.
Im Frühjahr begann im Wald der fachgerechte Abbau der 115 Jahre alten Holzkirche. 600 Bohlen mussten abgebaut und durchnummeriert werden. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Die Stabkriche Stiege zieht um.
Im Frühjahr begann im Wald der fachgerechte Abbau der 115 Jahre alten Holzkirche. 600 Bohlen mussten abgebaut und durchnummeriert werden. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Die Stabkriche Stiege zieht um.
Als erstes wurden die Spitze und die Glocke abgebaut. Den Transport der langen Bohlen hat übrigens die Harzer Schmalspurbahn übernommen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Ein großes weißes Zelt mit Gerüst und Bauzaun
Im Frühjahr hat der Wiederaufbau der Holzkirche im Ortskern von Stiege begonnen. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Holzlatten und Holzteile unter einem großen weißen Zelt
150 Plätze hat die Stabkirche. Eigentlich sollte sie bis Ende August fertig sein. Jetzt wird Richtfest gefeiert. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Richtfest Stabkirche Stiege
Nächstes Ziel nach dem Richtfest ist, dass im September die ersten Besucher in die Stabkirche dürfen.

Dieses Thema im Programm:

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
13.08.2021 12:30 Uhr
Bildrechte: MDR/Johannes Schwarzer
Alle (5) Bilder anzeigen
Holzlatten und Holzteile unter einem großen weißen Zelt
150 Plätze hat die Stabkirche. Eigentlich sollte sie bis Ende August fertig sein. Jetzt wird Richtfest gefeiert. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

MDR/Elke Kürschner, Mario Köhne; epd

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 13. August 2021 | 12:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

MDR aktuell 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR SACHSEN-ANHALT heute 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Paul Brenner (Dieter Hallervorden) steht hinter einem Gatter. mit Video
Besitzer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) staunt nicht schlecht, dass sich sein hochtalentiertes Sorgenkind "Rock" ausgerechnet von einem Mädchen ohne Reiterfahrung zähmen lässt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Neue Schönhauser Filmproduktion/Bernd Spauke