Urteil Totschlag: Rentner aus Halberstadt muss in Psychiatrie

Der beleuchtete Eingang des Landgerichts Magdeburg
Das Landgericht Magdeburg hat einen 76 Jahre alten Rentner in eine psychiatrische Einrichtung einweisen lassen. Er hatte im März seine Frau erschlagen. Bildrechte: dpa

Ein Rentner aus Halberstadt, der seine Frau getötet hat, muss in die Psychiatrie. Wie das Landgericht Magdeburg mitteilte, ist der 76-Jährigen schuldunfähig und soll nun wegen schwerer Depressionen und Wahnvorstellungen behandelt werden.

Geständnis am ersten Prozesstag

Der Rentner stand wegen Totschlages vor Gericht. Der Anklage zufolge hatte er im März 2022 seine 74 Jahre alte Ehefrau erwürgt. Zu Beginn des Prozesses hatte der Mann die Tat gestanden. Er habe das Beste umgebracht, was er im Leben hatte, sagte er vor Gericht.

MDR (Anette Schneider-Solis, Moritz Arand)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. September 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus dem Harz

Sonnenaufgang 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min 23.09.2022 | 14:58 Uhr

Am Freitag hat der Herbst kalendarisch bei uns Einzug gehalten. Im Harz konnte man das besonders eindrucksvoll genießen – bei blauem Himmel, klarer Sicht und relativ wenig Wind.

Fr 23.09.2022 14:14Uhr 02:42 min

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-657980.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen-Anhalt