Hanna Malouna I. Mehr als 1.000 Kilometer in 50 Tagen: Sachsen-Anhalt bekommt Wanderkaiserin

Hanna Busch ist in 50 Tagen mehr als 1.000 Kilometer gewandert und hat alle Stempel der Harzer Wandernadel eingesammelt. Damit ist sie Sachsen-Anhalts Wanderkaiserin. Doch nicht nur das: Ihre Leistung wirkt sich auch positiv für den Harzer Wald aus.

Eine Frau hat eine Krone im Haar und eine Urkunde in der Hand und lächelt in die Kamera. Neben ihr sitzt ein Hund.
Wanderkaiserin Hanna Busch war mit ihrer Hündin Malouna unterwegs. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

Sachsen-Anhalt hat eine Kaiserin. Eine Wanderkaiserin, um genau zu sein. Hanna Busch ist in 50 Tagen gut 1.000 Kilometer durch den Harz gewandert und hat alle 222 Stempel der Harzer Wandernadel eingesammelt. Für diese Leistung wurde sie jetzt symbolisch gekrönt und darf sich ab sofort "Wanderkaiserin Hanna Malouna I." nennen.

Hanna Busch ist dabei auch für einen guten Zweck gewandert. Für jeden gelaufenen Kilometer spendierte die Harzer Wandernadel GmbH einen Euro für die Wiederaufforstung des gebeutelten Waldes im Harz. "Das heißt, wir sponsern die Aufforstung. Hanna ist 1.180 Kilometer gelaufen. Also machen wir 1.200 Euro daraus. Dafür werden wir im Großraum Harzgerode einen neuen Wald pflanzen", so Klaus Dumeier von der Harzer Wandernadel gegenüber MDR SACHSEN-ANHALT.

Über Umwege zum Adelstitel

Dass es am Ende mehr als 1.000 Kilometer wurden, und damit ein paar mehr als geplant, hatte einen Grund, den vermutlich alle Wanderer und Wanderinnen kennen: "Wir haben uns das eine oder andere Mal verlaufen", erklärt Hanna Busch. Wenn sie von "wir" spricht, meint sie ihre ungarische Jagdhündin Malouna. Diese ist die gesamte Strecke zusammen mit der neuen Wanderkaiserin gelaufen. "Die längste Strecke waren so 37,5 Kilometer. Das war dann schon ein Hoch und Runter der Gefühle", erklärt sie.

Ihre Highlights in den 50 Tagen waren die Queste im Südharz, "weil es da geblüht, gezwitschert und geduftet hat", und die Altarklippen in Niedersachsen. Dort habe Hanna Busch der Ausblick überrascht: "Auf einmal war die Granetalsperre am Horizont zu sehen."

Hier finden Sie alle Stempelstellen der Harzer Wandernadel:

MDR/Swen Wudtke, Fabian Frenzel

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 21. Juni 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt