Andere Wege bleiben gesperrt Nationalpark Harz: Beliebter Wanderweg zu Ostern wieder frei

Bei Sonnenschein durch den Nationalpark Harz wandern – das geht pünktlich zum langen Oster-Wochenende jetzt wieder auf einem beliebten Wanderweg mehr. Der Heinrich-Heine-Weg von Ilsenburg auf den Brocken ist wieder frei. Andere Wege bleiben wegen Sturmschäden aber noch gesperrt.

In einem kahlen Waldstück räumt ein Bagger Baumstämme zur Seite.
Die Aufräumarbeiten laufen: Im Nationalpark Harz war in dieser Woche ein sogenannter Schreitbagger in schwierigem Gelände im Einsatz. Bildrechte: Martin Bollmann/Nationalpark Harz

Im Nationalpark Harz ist, pünktlich zu Ostern, der beliebte Heinrich-Heine-Weg von Ilsenburg zum Brocken wieder freigegeben worden. Wie der Nationalpark mitteilte, sind dort zuletzt Bäume gefällt und gesichert worden. Die Schäden der Stürme seien damit so weit beseitigt, dass der Weg wieder genutzt werden könne. Der Nationalpark verwies aber darauf, dass der Weg trotzdem "schwierig zu begehen" sei.

Einige Wanderwege bleiben gesperrt

Auch an anderer Stelle im Nationalpark seien in den vergangenen Tagen die Aufräumarbeiten weitergegangen. Allerdings müssen mehrere Wege den Angaben zufolge noch gesperrt bleiben, darunter Teile des Märchenwegs. Aktuelle Sperrungen veröffentlicht der Nationalpark Harz immer auf seiner Website.

Der Nationalpark Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge. 6 min
Der Nationalpark Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In dieser Woche war im Nationalpark unter anderem ein sogenannter Schreitbagger im Einsatz, um wenigstens einige Wanderwege vor den Osterfeiertagen freizuräumen. Die Maschine werde dort genutzt, wo es für Menschen zu gefährlich wäre, die Äste und Baumstämme per Hand und Motorsäge zu zerkleinern, teilte der Nationalpark mit.

Teilweise liegt noch Schnee

Sorgen bereitet der Parkverwaltung allerdings noch die Witterung. Denn: Nicht überall sei der Schnee schon geschmolzen. So hätten auch nicht alle Wanderwege freigeräumt werden können.

Für das Oster-Wochenende erwartet das MDR-Wetterstudio an Karfreitag Wolken, Regen und Sonne im Mix, bei bis zu 13 Grad. Sonnabend sollen sich Sonne und Wolken abwechseln, am Ostersonntag steigen die Temperaturen auf bis 16 Grad und es wird sonnig.

MDR (Luca Deutschländer)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. April 2022 | 07:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt