Besonderer Einsatz Wernigerode dankt Helferinnen und Helfern in der Corona-Pandemie

Wernigerode hat sich bei allen Menschen bedankt, die in der Corona-Pandemie in Impfzentren und an Teststationen helfen und geholfen haben – mit einem Essen und einer Fahrt im Riesenrad. In und um die Harz-Stadt waren und sind etwa 200 Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Viele Menschen in roten T-Shirts stehen vor einem Riesenrad
In Wernigerode wurden freiwillige Corona-Helfer geehrt. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Wernigerode hat am Dienstag allen freiwilligen Helferinnen und Helfern gedankt, die in und um Wernigerode Impfzentren und Teststationen unterstützt haben. Für die etwa 90 Freiwilligen, die gekommen waren, gab es ein Essen während einer Fahrt im Riesenrad und Dankesworte von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Die DLRG-Kreisgruppe Harz hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir sehr schnell testen konnten, sehr viele Menschen getestet haben und dass wir sehr frühzeitig mit vielen Impfungen vorangekommen sind.

Peter Gaffert Oberbürgermeister von Wernigerode

Mehr als 50.000 Abstriche in Wernigerode genommen

Weil in der Region der Tourismus eine große Rolle spielt, wurde und wird in Wernigerode besonders viel getestet. Laut Oberbürgermeister Peter Gaffert wurden mehr als 50.000 Corona-Tests durchgeführt, in Spitzenzeiten täglich 2.000. Derzeit sind es etwa 150 am Tag.

Wernigerode war während des Lockdowns Modellstadt, wo die Gastronomie mit Tests früher öffnen durfte. Möglich war das nur mithilfe von mehr als 200 Helferinnen und Helfern. Sämtliche Teststationen und auch mehrere Impfzentren in und um Wernigerode wurden von der DLRG-Ortsgruppe organisiert.

MDR/Carsten Reuß, Fabienne von der Eltz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 25. August 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Ein Mann im Rollstuhl und seine Pflegerin hören eine Schallplatte. mit Video
Auf einer Wellenlänge, auch was die Musik angeht: Gabor Schneider und Jenny Borstel sind seit Jahren befreundet. Nach dem Unfall entschied sie sich, den Beruf der Pflege zu erlernen, um ihm ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Buntes Treiben auf dem Quedlinburger Weihnachtsmarkt
So sah es ohne Corona aus: Der Weihnachtsmarkt in Quedlinburg (Archivbild) Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Reiner Haseloff mit Video
Sachsen-Anhalt hat am Samstag neue Corona-Regeln beschlossen, die ab Montag gelten werden. Bildrechte: dpa