Dauerbaustelle auf A2 Bauarbeiten an Autobahnbrücke über die Elbe in neuer Phase

Die A2-Baustelle auf der Elbebrücke bei Hohenwarthe hat die Seiten gewechselt. Seit Donnerstag – und damit einen Tag eher als angekündigt – wird in Fahrtrichtung Berlin gebaut. Die Spurführung bleibt weiter zweispurig. Entlastung für die Autofahrer ist erst im kommenden Jahr in Sicht.

Ein Radlader fährt unterhalb der Elbebrücke der Autobahn 2 in Höhe Hohenwarthe.
A2: Die Bauarbeiten an der Elbbrücke in Hohenwarthe sollen noch mehr als ein Jahr dauern. Bildrechte: dpa

Die Autobahn-Baustelle auf der Elbebrücke in Hohenwarthe (Jerichower Land) hat die Seiten gewechselt. Bisher wurde die Fahrbahn Richtung Hannover erneuert. Seit Donnerstag – und damit einen Tag eher als ursprünglich angekündigt – wird an der Richtungsfahrbahn Berlin gebaut.

Ein Sprecher der bundeseigenen Autobahn-Gesellschaft sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe die Sperrung einen Tag vorgezogen, damit sich die Situation vor dem Wochenendverkehr einpendeln könne. Gleich am ersten Tag kam es zu einem längeren Stau.

Auffahrt Magdeburg-Rothensee dicht

Der Verkehr wird nun laut Autobahn-Gesellschaft des Bundes in beiden Richtungen jeweils zweispurig über die Fahrbahn Richtung Hannover geführt. Geplant ist, dass die Arbeiten Mitte Dezember 2021 abgeschlossen werden. Im Zuge dessen muss auch die Auffahrt in Magdeburg-Rothensee in Richtung Berlin gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Magdeburg-Zentrum umgeleitet.

Unfälle in der Baustelle haben immer wieder für Verkehrschaos auf der Autobahn 2 und den Umleitungsstrecken gesorgt - zuletzt am Anfang der vergangenen Woche. Wir haben im Podcast "Der Tag in Sachsen-Anhalt" darüber berichtet:

Sieben Millionen Euro werden verbaut

In der Brücke waren zahlreiche kleine Risse festgestellt worden. Deswegen muss die Fahrbahndecke ausgetauscht werden. Hinzu kommt, dass von außen Korrosionsschutz aufgebracht wird. Er soll den Rost zurückhalten. Insgesamt rechnet die Autobahn-GmbH damit, dass die letzten Arbeiten erst im November 2022 abgeschlossen werden können. Sieben Millionen Euro werden an der Brücke verbaut.

MDR/Mario Köhne/Oliver Leiste

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 01. März 2021 | 14:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Mann im Rollstuhl und seine Pflegerin hören eine Schallplatte. mit Video
Auf einer Wellenlänge, auch was die Musik angeht: Gabor Schneider und Jenny Keune sind seit Jahren befreundet. Nach dem Unfall entschied sie sich, den Beruf der Pflege zu erlernen, um ihm ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Buntes Treiben auf dem Quedlinburger Weihnachtsmarkt
So sah es ohne Corona aus: Der Weihnachtsmarkt in Quedlinburg (Archivbild) Bildrechte: MDR/Carsten Reuß