Landratswahl am 6. Juni Steffen Burchhardt bleibt Landrat im Jerichower Land

Der alte Landrat im Jerichower Land ist auch der neue: Amtsinhaber Steffen Burchhardt (SPD) hat bei der Landratswahl am Sonntag die dafür nötige absolute Mehrheit der Wahlstimmen erhalten.

Landrat des Jerichower Lands Landrat Steffen Burchhardt
Steffen Burchhardt hat bei der Landratswahl im Jerichower Land fast 70 Prozent der Stimmen erhalten. Bildrechte: MDR/Olga Patlan

Steffen Burchhardt (SPD) kann Landrat im Landkreis Jerichower Land bleiben. Das ist das Ergebnis der Landratswahl am Sonntag. Danach kam Burchhardt auf 69,91 Prozent der Stimmen. Sein einziger Gegenkandidat, Jan Braunsberger (CDU), erhielt 30,09 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben des Landkreises bei 59,9 Prozent.

Burchhardt seit 2014 im Amt

Burchhardt ist seit 2014 Landrat im Jerichower Land. Damals hatte der 40-Jährige sich in einer Stichwahl mit fast 70 Prozent der Stimmen gegen Lutz-Georg Berkling (CDU) durchgesetzt. 

MDR/Fabienne von der Eltz, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. Juni 2021 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt