Schnelltests Uniklinik Magdeburg bietet kostenlose Corona-Tests an

Die Uniklinik Magdeburg bietet ab Freitag kostenlose Corona-Schnelltests an. Sie sollen auf dem "Alten Markt" angeboten werden. Auch in Halle können sich Einwohner Testen lassen – allerdings nicht kostenlos.

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hält einen positiven Corona-Schnelltest in der Hand.
In Magdeburg liegen 1.700 Schnelltests bereit. Bildrechte: dpa

Magdeburger können sich ab Freitag, den 18. Dezember mit einem kostenlosen Schnelltest auf Corona testen lassen. Das gab der ärztliche Direktor der Uniklinik, Hans-Jochen Heinze, am Montagmittag bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) bekannt. Die Stadt Magdeburg stellt für die Tests den "Alten Markt" zur Verfügung. Dort werden die Tests bis Mittwoch, den 23. Dezember durchgeführt.

Erste Abstriche im Magdeburger Schnelltestzentrum

Zwei Menschen warten vor einem aufgebauten Zelt
In der Innenstadt von Magdeburg können seit Freitagvormittag Menschen einen Corona-Schnelltest machen lassen. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Zwei Menschen warten vor einem aufgebauten Zelt
In der Innenstadt von Magdeburg können seit Freitagvormittag Menschen einen Corona-Schnelltest machen lassen. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Ein Mann in Schutzbekleidung desinfiziert eine Tür
Das ganze unbürokratisch und mit ziemlich schnellem Ergebnis: gut eine Viertel Stunde Wartezeit für den Laborbefund Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Ein Mann in Schutzbekleidung desinfiziert eine Tür
1.700 Tests stehen zur Verfügung, finanziert durch Sponsoren. Außerdem medizinisches Personal, das genau weiß, wie alles gemacht werden muss. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Schlange mit Abstand
Sich so kurz vor Weihnachten testen lassen zu können, kommt vielen entgegen. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Auf dem Alten Markt in Magdeburg warten Menschen mit Abstand in einer Schlange
Schon am Nachmittag hatten 150 Menschen ihr Testergebnis. Einer unter ihnen war positiv, aber völlig symptomfrei. Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Weihnachtsbaum auf dem Alten Markt in Magdeburg, dahinter das Schnelltestzentrum
Die Aktion läuft noch in den nächsten sechs Tagen bis zum 23. Dezember.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18.12.2020 | 15:30 Uhr
Quelle: dpa,MDR/ahr
Bildrechte: MDR/Sören Thümler
Alle (6) Bilder anzeigen

Durch diese Aktion sollen die Einwohner mehr Sicherheit für die Feiertage haben. Nach den Feiertagen, im Januar, werde es erneut Tests geben, hieß es auf der Pressekonferenz. Für Freitag liegen 1.700 Schnelltest bereit. Sie wurden durch Spenden finanziert.

Auch Halle bietet Tests an

Auch in Halle können sich Einwohnerinnen und Einwohner testen lassen. Hier kostet der Schnelltest allerdings 39,50 Euro. Denn die Tests werden von einem privaten Unternehmen angeboten, das seine Teststation am Weinbergcampus eröffnet hat.

Dort bekommt man die Testergebnisse nach etwa 30 Minuten per Mail zugeschickt. Interessierte können sich bis zum 23 Dezember im Internet anmelden.

Quelle: MDR/mx

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 14. Dezember 2020 | 14:00 Uhr

3 Kommentare

Magdeburg1963 vor 49 Wochen

Das Ganze ist schon etwas makaber. Erst kommt der (berechtige) Aufruf Kontakte weitestgehend zu vermeiden. Dann folgt ein "Testevent" auf dem Alten Markt in Magdeburg. Bleibt zu hoffen, dass die Mehrzahl der Rentner auf die An - und Abreise mit der Bahn verzichtet. Alternativ könnte man eine Woche nochmas testen, um zu schauen, wie risikoreich der öffentliche Nahverkehr ist.

Wikreuz vor 49 Wochen

Es Spottet jeder Beschreibung: In Österreich Massentests für die gesamte Bevölkerung. In Deutschland kapitalistisches Geschäftsmodell für "Clevere Ärzte" Für Deutschland zu teuer. Österreich hat gezeigt: der Prozentsatz der positiv getesteten liegt zwischen 0,2% und 0,4% d.h. bei 1 Million getesteter Personen werden ca. 3000 Personen einer Quarantäne zugeführt..... hervorragendes Ergebnis

Superspreader Thoralf vor 49 Wochen

Wird nicht schon genug getestet? Irgendwo müssen doch die Tausende Positive herkommen! Anstatt, das medizinische Fachpersonal in den überforderten Kliniken und Alten/Pflegeheimen einzusetzen, werden sinnlose Tests durchgeführt! Hurra, für heute bin ich nicht Positiv aka. Zwei Streifen! Na gut, dann sind wohl ca. 1700 mehr Hansels in der Innenstadt und kloppen sich um das kostenlose Plastik Plättchen! Die Anderen- Sicherheit? Bleibt schön zu Hause!

Mehr aus der Region Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt