Mehr Öffnungen Trümper will neue Systematik für Corona-Regeln

Der Präsident des sachsen-anhaltischen Städte- und Gemeindebunds, Lutz Trümper, hat sich für weitere Öffnungen ausgesprochen. Man müsse den Inzidenzwert anders bewerten sowie Regeln einfach und verständlich darstellen.

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper
Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

Angesichts zunehmender Angebote für Schnelltests hat sich der Präsident des sachsen-anhaltischen Städte- und Gemeindebunds, Lutz Trümper, für weitere Öffnungen etwa bei der Kultur ausgesprochen. Es dürfe nicht mehr den Automatismus geben, dass ab einer Inzidenz von 100 alles zugemacht werde, so Trümper am Donnerstag. Dann ließen sich die Menschen nicht mehr testen, weil ohnehin alles geschlossen sei.

"Da muss man jetzt eine neue Systematik finden, weil wir andere Möglichkeiten haben", sagte Trümper, der auch Oberbürgermeister von Magdeburg ist. Wichtig sei jetzt auch, dass die Regeln einfach und verständlich dargestellt würden.

Zahlreiche Testzentren

Vielerorts entstehen derzeit Testmöglichkeiten für die Bevölkerung. Am Donnerstag öffnete das Universitätsklinikum Magdeburg ein Schnelltestzentrum in der Innenstadt. Zudem wurden in der Landeshauptstadt Drive-in-Stationen für kostenlose Schnelltests aufgebaut. Laut Sozialministerium werden in vielen Apotheken im Land ebenfalls Tests angeboten.

Dr. Lutz Truemper
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Ich glaube, dass aktuell der Inzidenzwert anders bewertet werden muss.

Lutz Trümper Präsident des Städte- und Gemeindebunds Sachsen-Anhalt

Trümper: "Inzidenzwert draußen schnuppe"

Lutz Trümper erklärte: "Wenn ich jetzt in der Lage bin zu sagen bei einem Theaterstück, ich teste die vorher alle, dann ist doch der Inzidenzwert draußen schnuppe. Ob der 100, 150 oder 50 ist – alle, die reingehen, sind getestet und die sind nicht infiziert. Und dann können die doch auch reingehen", meinte der SPD-Politiker. Er unterstrich zudem, dass die Kommunen endlich eine Sicherheit über eine kontinuierliche Lieferung von Impfstoff brauchten.

dpa, MDR/ Martin Kraushaar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18. März 2021 | 18:00 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt