Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
In der Stadt Magdeburg gelten neue Quarantäne-Regeln. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Leonard Schubert

Gültig ab 21. JanuarMagdeburg verkürzt Corona-Quarantäne auf fünf bis zehn Tage

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 20. Januar 2022, 18:51 Uhr

Die Stadt Magdeburg verkürzt die Corona-Quarantäne und folgt damit den Vorgaben des Bundes. Die neuen Regeln gelten ab Freitag. Die kürzeste Quarantäne gilt für Schüler und Kita-Kinder, wenn sie als Kontaktperson gelten.

Die Stadt Magdeburg ändert die Corona-Quarantäneregeln und folgt damit den Vorgaben des Bundes. Ab Freitag können sich symptomfreie Corona-Infizierte und ihre Kontaktpersonen nach sieben Tagen freitesten oder ohne Test bereits nach zehn Tagen aus der Isolation gehen. Gleiches gilt für Beschäftigte im Gesundheitswesen und im Pflegebereich.

Infizierte Schülerinnen und Schüler sowie Kinder in Kindertagestätten und Horten können sich ebenfalls nach sieben Tagen freitesten beziehungsweise nach zehn Tagen auch ohne Test wieder in die Einrichtungen gehen. Sind sie lediglich Kontaktpersonen, können sie sich bereits nach fünf Tagen freitesten. Das geht aber nur, wenn in der Einrichtung regelmäßige Corona-Tests stattfinden und dort ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Verkürzte Quarantäne gilt rückwirkend

Die neuen Regeln gelten rückwirkend für alle Personen, die sich derzeit in Quarantäne befinden. Soweit Infizierte und Kontaktpersonen bereits ein Quarantäneschreiben des Gesundheitsamtes erhalten haben, gilt der darin genannte Zeitraum der Quarantäne nicht mehr. Die Quarantäne-Dauer beginnt an dem Tag, der auf den Tag des Auftretens der Symptome oder auf den Tag der Testung folgt.

Bisher hatte eine Quarantäne-Frist von bis zu 14 Tagen gegolten.

Folgende Personen müssen als Kontaktperson nicht in Quarantäne:

  • Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung); insgesamt sind drei Impfungen erforderlich (auch bei jeglicher Kombination mit dem Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson)
  • Geimpfte Genesene (Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben)
  • Genesene ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests
  • Personen mit einer zweimaligen Impfung, ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung

Aktuelle Corona-Regeln und Zahlen

MDR (Fabian Frenzel)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT | 20. Januar 2022 | 20:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen